Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Wichtigste Schau zeitgenössischer Kunst
Nachrichten Brennpunkte Wichtigste Schau zeitgenössischer Kunst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:42 10.06.2017
Die Röhren-Kunst von Hiwa K. Quelle: Uwe Zucchi
Anzeige
Kassel

Die documenta wurde 1955 von dem Kasseler Künstler und Kurator Arnold Bode ins Leben gerufen. Er zeigte damals Kunst, die von den Nationalsozialisten als „entartet“ verfemt worden war.

In bislang 13 Ausgaben hat sich die documenta in Kassel bei stetig steigenden Besucherzahlen zur weltweit bedeutendsten Ausstellung für zeitgenössische Kunst entwickelt. Seit 1972 findet sie im Fünf-Jahres-Rhythmus statt.

Die documenta 14 wird von dem polnischen Kurator Adam Szymczyk geleitet. Er machte Athen zum gleichberechtigten Schauplatz neben Kassel. In der griechischen Hauptstadt begann die documenta bereits am 8. April und dauert bis zum 16. Juli.

Die Ausstellung in Kassel endet am 17. September. Bis zu einer Million Besucher werden in der nordhessischen Stadt erwartet. Die Tageskarte kostet 22 Euro. Bespielt werden von mehr als 160 Künstlerinnen und Künstlern rund 30 Standorte.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der am Dienstag festgenommene Leiter von Amnesty International in der Türkei, Taner Kilic, bleibt in Justizgewahrsam.

10.06.2017

Eine Woche nach dem verheerenden Terroranschlag in London kommen neue Details zum Ablauf der Bluttat ans Licht. Womöglich entging die Metropole nur knapp noch Schlimmerem. Das Interesse der Ermittler richtet sich nun vor allem auf drei ungewöhnliche Tatwaffen.

10.06.2017

Ein Lkw fährt in das Ende eines Staus, ein Platzregen verursacht eine ganze Crash-Serie: Innerhalb weniger Stunden hat es bei Autounfällen in Hessen und Niedersachsen 20 Verletzte gegeben. Zwei Menschen verloren ihr Leben.

10.06.2017
Anzeige