Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Wie „Reichsbürger“ Gesetze missachten
Nachrichten Brennpunkte Wie „Reichsbürger“ Gesetze missachten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:13 19.10.2016
Anzeige
Georgensmünd

Sie verweigern Steuern, halten sich nicht an Vorschriften und lehnen den Staat ab: Sogenannte „Reichsbürger“ kommen immer häufiger mit dem Gesetz in Konflikt.

September 2016: Bei Köln stoppen Polizisten einen „Reichsbürger“, der in einem Auto mit dem Kennzeichen „Freistaat Preußen“ unterwegs ist. Er habe darauf bestanden, nicht Bürger der Bundesrepublik Deutschland zu sein, berichtet die Polizei. Einen gültigen Führerschein konnte der Mann nicht vorweisen.

August 2016: Bei einer Zwangsräumung in Reuden (Sachsen-Anhalt) kommt es zu einer Schießerei, ein 41-jähriger „Reichsbürger“ wird schwer verletzt. Polizisten und Gerichtsvollzieher werden von ihm und seinen Unterstützern mit Steinen beworfen. Es ging um eine nicht beglichene Grundschuld.

Januar 2016: Wegen Fahrens ohne Führerschein wurde eine „Reichsbürgerin“ zu einer Haftstrafe von acht Monaten ohne Bewährung verurteilt. Doch plötzlich türmte sie aus einem Gericht im Allgäu und nahm ihre Akte gleich mit. Im Juni wurde Haftbefehl erlassen.

Januar 2014: Sieben „Reichsbürger“ werden in Fulda (Hessen) wegen Freiheitsberaubung zu einer Haftstrafe auf Bewährung und Geldstrafen verurteilt. Sie hatten eine Vollstreckungsbeamtin daran gehindert, in ihrem Dienstwagen wegzufahren. Die Frau wollte bei einem der Männer einen Zahlungsrückstand kassieren.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Querulanten, Spinner, Verschwörungstheoretiker - und überzeugte Rechtsextremisten: Die Bewegung der sogenannten „Reichsbürger“ gewinnt in Deutschland immer mehr Anhänger. Brandgefährlich wird es, wenn Ideologie und Waffenbesitz zusammentreffen.

19.10.2016

Frankreichs Staatspräsident François Hollande will beim Berliner Spitzentreffen mit seinem russischen Amtskollegen Wladimir Putin eine Verlängerung der Waffenruhe ...

19.10.2016

Zwei Tage nach dem Beginn der Großoffensive auf die IS-Hochburg Mossul kommen Iraks Sicherheitskräfte nur langsam voran.

19.10.2016
Anzeige