Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Wieder starke Nachbeben in Katastrophenregion in Italien
Nachrichten Brennpunkte Wieder starke Nachbeben in Katastrophenregion in Italien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:54 26.08.2016
Anzeige

Rom (dpa) - In der Katastrophenregion in Mittelitalien hat es wieder mehrere Nachbeben gegeben. Das stärkste ereignete sich am Morgen um 6.28 Uhr und hatte nach Angaben der italienischen Erdbebenwarte eine Stärke von 4,8. Das Zentrum lag demnach in elf Kilometern Tiefe, nicht weit von dem ohnehin schon stark betroffenen Ort Amatrice. Dort gab es weitere Einstürze. Allerdings nicht dort, wo die Helfer versuchten, noch Opfer aus den Trümmern zu bergen. Die Regierung Italiens hat einen schnellen Wiederaufbau der zerstörten Orte versprochen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit Artilleriegranaten hat die türkische Armee am Abend kurdische Stellungen in Nordsyrien unter Beschuss genommen.

26.08.2016

Eine große Mehrheit der Deutschen plädiert einer Umfrage zufolge für ein Verbot der Vollverschleierung in Deutschland.

26.08.2016

Der stellvertretende Innenminister Boliviens ist bei Protesten von Bergarbeitern getötet worden.

26.08.2016
Anzeige