Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Zähes Ringen um Syrien-Gespräche - Opposition zunächst nicht in Genf
Nachrichten Brennpunkte Zähes Ringen um Syrien-Gespräche - Opposition zunächst nicht in Genf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:15 29.01.2016
Anzeige
Genf

Nach fünf Jahren Bürgerkrieg in Syrien mit mehr als 250 000 Toten und Millionen Vertriebenen gibt es einen neuen Anlauf für Frieden: Unter UN-Vermittlungen sollen heute in Genf lange erwartete Gespräche zwischen Vertretern von Präsident Baschar al-Assad und oppositioneller Gruppen beginnen. Allerdings könnte eine wichtige Partei in dem Konflikte zum Auftakt fehlen: Während Syrische Regierungsvertreter in Genf erwartet werden, erklärte das Oppositionsbündnis gestern, heute nicht dabei zu sein. Es verlangt vorher ein Ende der Blockade syrischer Städte durch die Armee.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Holocaust-Überlebende und Stiefschwester von Anne Frank, Eva Schloss, hält den amerikanischen Präsidentschaftsbewerber Donald Trump für sehr gefährlich.

29.01.2016

Eine Einigung über weitere Asylverschärfungen gab es eigentlich schon im November. Doch danach verhakte sich die Koalition mächtig und zankte heftig über einzelne Punkte. Hält der neue Kompromiss länger?

04.02.2016

Die Politiker ringen um eine Verminderung der Flüchtlingszahlen. Die Menschen aber drängen mit dem Todesmut der Verzweiflung Richtung Europa. Auch beinahe immer neue Tragödien schrecken sie nicht ab.

04.02.2016
Anzeige