Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Zankapfel Mütterrente: Was Jamaika bei der Rente diskutiert

Hintergrund Zankapfel Mütterrente: Was Jamaika bei der Rente diskutiert

Die Ausweitung der Mütterrente ist derzeit der größte rentenpolitische Zankapfel bei den Jamaika-Partnern - und weiterer Rentenstreit ist wahrscheinlich.

Mütter sollen nach dem Willen der CSU künftig bei der Rente besser gestellt werden.

Quelle: Felix Kästle

Berlin. Die Ausweitung der Mütterrente ist derzeit der größte rentenpolitische Zankapfel bei den Jamaika-Partnern - und weiterer Rentenstreit ist wahrscheinlich. Für die CSU ist die Mütterrente ein Herzensanliegen. Was will die Partei - was wären die Folgen?

Bisher bekommen die rund 9,5 Millionen Frauen, die vor 1992 Kinder geboren haben, nur zwei Erziehungsjahre in der Rente anerkannt, Frauen, die danach Mutter wurden, hingegen drei. Die Christsozialen wollen ältere und jüngere Mütter nun gleichstellen.

Die Kosten werden auf rund sieben Milliarden Euro geschätzt. Auch Sozialverbände wie der VdK fordern eine völlige Angleichung der Mütterrente. Wenn dies aber aus Mitteln der Rentenbeiträge finanziert werden soll, könnte das Projekt dem Ziel entgegenstehen, die Bürger zu entlasten. Laut Deutscher Rentenversicherung wäre ein Beitragssatzanstieg in dieser Legislaturperiode dann wahrscheinlich.

Dabei stehen die Zeichen derzeit eher auf Entlastung: Nach vorläufigen Schätzungen ist eine Beitragssatzsenkung um 0,1 Punkte auf 18,6 Prozent für die Rente möglich. In der kommenden Woche will die Rentenversicherung bekanntgeben, wie sich die gute Konjunktur 2018 auf Rentenhöhe und Beiträge auswirken dürfte. Hinter den Kulissen von Union, FDP und Grünen wird fieberhaft nach einem Kompromiss zur Mütterrente gesucht.

Dabei haben die Jamaika-Partner noch viel mehr bei der Rente vor. Das Rentenniveau wollen sie stabilisieren. Menschen mit niedrigen Löhnen und kleine Selbstständige sollen nicht in Altersarmut abrutschen. Einschnitte für Menschen mit Erwerbsminderungsrente sollen vermindert werden. Private Vorsorge soll gestärkt werden. Und die Union will eine Rentenkommission für die Entwicklung der Rente nach 2030. Zur Debatte steht auch die abschlagsfreie Rente mit 63 - hier könnte es Einschränkungen geben.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brennpunkte
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den November 2017 zu sehen!

Wer wird das Rennen ums Bürgermeisteramt in Lübeck machen und am 19. November die Stichwahl gewinnen?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.

TV-Vorschau

Unsere Kolumne zeigt, wo sich das Einschalten lohnt.

Sonntagsreden

Von Börse bis Fußballplatz - Blogs unserer "Edelfedern".

Kreuzwort

Auch online wartet täglich ein neues Rätsel auf Sie. Jetzt rätseln!

Sudoku

Bleiben Sie geistig aktiv – mit japanischem Gehirnjogging.

24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr