Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Zug rammt auf dem Gleis stehenden Bus - Mindestens 16 Tote
Nachrichten Brennpunkte Zug rammt auf dem Gleis stehenden Bus - Mindestens 16 Tote
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:51 06.10.2017
Anzeige
Wladimir

Beim Zusammenstoß eines Zuges mit einem Bus östlich der russischen Hauptstadt Moskau sind nach Behördenangaben mindestens 16 Menschen ums Leben gekommen. Unter den Toten sei mindestens ein Kind, teilte das Ermittlungskomitee in Moskau mit. Der Zug hatte am Morgen einen Bus aus Kasachstan gerammt, der aus bislang ungeklärter Ursache auf dem Gleis stehengeblieben war. Der Busfahrer versuchte Medienberichten zufolge noch, die schlafenden Passagiere zu wecken und vor dem nahenden Zug zu retten. Augenzeugenberichten zufolge hatte der Mann, der ebenfalls starb, ein Warnsignal übersehen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es ist ein ungleicher Kampf wie David gegen Goliath. 450 Organisationen und 122 Länder wollen neun Atommächte entwaffnen. Die Chancen stehen schlecht. Aber jetzt gibt es einen Achtungserfolg, der die Goliaths von Trump bis Merkel unter Druck setzt.

06.10.2017

Der Friedensnobelpreis 2017 geht an die Internationale Kampagne zur Abschaffung von Atomwaffen (Ican).

06.10.2017

Der Friedensnobelpreis für die Internationale Kampagne zur Abschaffung von Atomwaffen setzt ein klares Signal für ein Verbot von Nuklearwaffen - und spricht eine Warnung an die Atommächte aus.

06.10.2017
Anzeige