Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Zwei Tote bei schwerem Unfall auf der A3
Nachrichten Brennpunkte Zwei Tote bei schwerem Unfall auf der A3
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:52 19.12.2017
Ein total zerstörter PKW auf der Autobahn A3 bei Montabaur in Rheinland-Pfalz. Quelle: Thomas Frey
Montabaur

Nach einem folgenschweren Unfall auf der Autobahn A3 bei Montabaur in Rheinland-Pfalz sind zwei Menschen ums Leben gekommen.

Die beiden Männer und ein weiterer Mitfahrer waren in der Nacht zum Dienstag mit ihrem Auto in Richtung Frankfurt von der Fahrbahn abgekommen und gegen eine Leitplanke geprallt. Von der Wucht des Aufpralls wurde der Wagen zurück auf den rechten Fahrstreifen geschleudert. Fahrer und Beifahrer, beide 42 Jahre alt, stiegen nach ersten Erkenntnissen der Polizei aus und stellten sich auf den Standstreifen. Ein 49-Jähriger blieb im Auto.

Kurz darauf sei ein Lkw mit dem Unfallwagen kollidiert, teilte die Polizei weiter mit. Ein nachfolgender Sattelzug sei ebenfalls aufgefahren. Bei diesem Zusammenstoß wurden der draußen stehende Fahrer sowie der auf der Rückbank sitzende 49-Jährige getötet. Der Beifahrer kam leicht verletzt ins Krankenhaus.

Während der Unfallaufnahme war die A3 in Fahrtrichtung Frankfurt gesperrt. Die Strecke wurde am Morgen wieder freigegeben. Die Polizei sucht nun Zeugen des Unfalls. Ein Gutachter wurde eingeschaltet.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen will im Bundestag über eine Aufstockung der Truppe in Afghanistan diskutieren.

19.12.2017

Ein süßes Panda-Baby verdreht den Japanern den Kopf. Das kleine Bärenmädchen mit dem chinesischen Namen Xiang Xiang hatte jetzt seinen ersten großen Auftritt in Japans ältestem Zoo in Tokio.

19.12.2017

Die Feuerwehrleute in Kalifornien machen Fortschritte im Kampf gegen den drittgrößten Flächenbrand in der Geschichte des US-Bundesstaats.

19.12.2017