Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Zwei der Alexanderplatz-Schläger wieder frei

Kriminalitaet Zwei der Alexanderplatz-Schläger wieder frei

Die Freilassung von zwei Tatverdächtigen der tödlichen Prügelattacke am Berliner Alexanderplatz stößt auf Kritik.

Voriger Artikel
Rückruf von Impfstoffen: Keine Patienten betroffen
Nächster Artikel
Kämpfe trotz Waffenruhe in Syrien

Der 20-jährige Jonny K. starb nach einer Prügelattacke am Berliner Alexanderplatz. Die Entscheidung eines Richters, Tatverdächtige auf freien Fuß zu setzen, löste Diskussionen aus. Foto Ole Spata

Berlin. Die Freilassung von zwei Tatverdächtigen der tödlichen Prügelattacke am Berliner Alexanderplatz stößt auf Kritik. Nachdem bereits Innensenator Frank Henkel (CDU) die Entscheidung des Haftrichters kritisiert hatte, sagte der Berliner CDU-Generalsekretär Kai Wegner am Freitag, der Beschluss widerspreche seinem Gerechtigkeitsempfinden: „Das ist genau das falsche Signal.“

Der Grünen-Sicherheitsexperte Benedikt Lux betonte dagegen, wenn es keinen Haftgrund gebe, könnten die Männer auch nicht festgehalten werden. „Ich vertraue grundsätzlich dem Haftrichter“, sagte der Abgeordnete auf dpa-Anfrage. Die Freilassung bedeute ja nicht, dass ein möglicher Täter straffrei ausgehe. „Das Urteil über die Tat wird noch gesprochen.“

Der Haftrichter hatte am Donnerstag entschieden, den Haftbefehl gegen einen 21-jährigen Tatverdächtigen außer Vollzug zu setzen. Er verwies dabei auf das Geständnis des Mannes und seine sozial-familiären Bindungen. Ebenfalls entgegen dem Antrag der Staatsanwaltschaft entging ein 19-Jähriger dem Haftbefehl, weil er „nur“ den Begleiter des getöteten Jonny K. angegriffen haben soll. Die beiden jungen Männer hatten sich am Mittwoch der Polizei gestellt.

Der Vorsitzende der Vereinigung Berliner Staatsanwälte, Ralph Knispel, sagte der Berliner Zeitung „B.Z.“: „Ich halte die Entscheidung genauso wie die Staatsanwaltschaft für falsch, ich bin anderer Auffassung.“

Ein dritter Verdächtiger war bereits am Dienstag gefasst worden und sitzt in U-Haft, drei weitere Männer werden noch gesucht.

Der Gruppe wird vorgeworfen, in der Nacht zum 14. Oktober den 20-jährigen Jonny K. am Alexanderplatz so brutal zusammengeschlagen und getreten zu haben, dass er einen Tag später an Gehirnblutungen starb.

An der Trauerfeier für das Opfer will am Sonntag nach Angaben eines Sprechers auch Innensenator Henkel teilnehmen, falls er bis dahin wieder gesund ist. Ob der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) kommt, blieb am Freitag zunächst offen. Für die Grünen sagte sich Fraktionschefin Ramona Popp an.

Die Trauerfeier für den gebürtigen Thailänder soll zunächst im engsten Familien- und Freundeskreis stattfinden. Von 15.00 Uhr an kann die Öffentlichkeit Abschied nehmen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brennpunkte
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den April 2018 zu sehen!

Der HSV gewinnt sein wichtiges Heimspiel gegen den SC Freiburg mit 1:0. Schaffen die Hamburger noch den Klassenerhalt?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.

TV-Vorschau

Unsere Kolumne zeigt, wo sich das Einschalten lohnt.

Sonntagsreden

Von Börse bis Fußballplatz - Blogs unserer "Edelfedern".

Kreuzwort

Auch online wartet täglich ein neues Rätsel auf Sie. Jetzt rätseln!

Sudoku

Bleiben Sie geistig aktiv – mit japanischem Gehirnjogging.

24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr