Menü
Anmelden
Nachrichten Ausgezeichnete Innovation und mehr Komfort für Mieter

Ausgezeichnete Innovation und mehr Komfort für Mieter

Auf Jungfernfahrt: Staatssekretär Stefan Rudolph (l.) und Zurow Bau-Geschäftsführer Thorsten Fichtler in einem der nachträglich eingebauten Fahrstühle.

Das war über zwei Jahre meine Wohl- fühlbaustelle. Hier hat alles wunderbar und reibungslos funktioniert.“ Wolfgang Lüdtke, Geschäftsführer Wohnungsgesellschaft Dorf Mecklenburg

Die Firma Zurow Bau hat mit dem innen liegenden Fahrstuhl- system ein innovatives Alleinstellungs- merkmal.“ Staatssekretär Stefan Rudolph

Es sind deutschland- weit die ersten nachträglich eingebauten Fahrstühle. Wir haben das System zum Patent angemeldet.“Geschäftsführer Thorsten Fichtler

Innovation in Dorf Mecklenburg: Vorn der angebaute Treppenaufgang, um im Haus Platz für den Fahrstuhl zu schaffen. Dahinter die klassische Variante mit einem außen angesetzten Fahrstuhl. Fotos (4): Sylvia Kartheuser

Bilder

10 Bilder - Der Frühling ist da

Bilder

41 Bilder - Reporter vor Ort

Bilder

38 Bilder - Die Peter Pan wird verlängert

Bilder

60 Bilder - Die schönsten Leserbilder 2018

Bilder

27 Bilder - Diskotheken in der LN-Region

Bilder

100 Bilder - Bilder des Tages 2014-2016

Bilder

100 Bilder - Bilder des Tages 2012-2014

Anzeige