Menü
Anmelden
Nachrichten Drohnen-Profis warnen vor Leichtsinn

Drohnen-Profis warnen vor Leichtsinn

Ein Octocopter, selbstgebaut aus Carbonfaser-Teilen, 2,8 Kilo schwer, mit Kamera sechs Kilo. Verfügt über GPS und kann ohne Zuladung 19 Minuten in der Luft bleiben. Kostet 2500 bis 3000 Euro.

Modellflieger Jens Homuth (57) steuert „Octopussy“, einen Multicopter mit acht kleinen Elektromotoren, auf einer Wiese bei Malkendorf.

Quelle: Fotos: Ulf-Kersten Neelsen

Ein Quadrocopter der Standardklasse, etwa 50 Zentimeter Spannweite, wiegt 850 Gramm und mit kleiner Kamera etwa ein Kilo. Bauteile aus Carbonfaser. Kostet 500 Euro, mit GPS etwa 575 Euro.

Anzeige