Menü
Anmelden
Nachrichten Marcel Reich-Ranicki - die Fernsehkarriere in Bildern

Marcel Reich-Ranicki - die Fernsehkarriere in Bildern

Die vier Literaturkritiker in der Kulisse der ZDF-Sendung «Das literarische Quartett», in der sie in einer Diskussionsrunde Bücher vorstellen und besprechen. Von links nach rechts: die österreichische Publizistin Sigrid Löffler, der deutsche Literaturkritiker Hellmuth Karasek, der deutsche Schriftsteller und Journalist Ulrich Greiner und der deutsche «Literaturpapst» Marcel Reich-Ranicki. Aufgenommen am 23. Juli 1991.

Quelle: Erwin Elsner

Den Erfolg verdankte die Sendung vor allem Marcel Reich-Ranicki, der daraus eine Unterhaltungsshow mit scharfen Diskussionen machte, die mitunter auch gehässig werden. Sigrid Löffler verließ 1991 das «Literarische Quartett». In der «Sueddeutschen Zeitung» begründete Löffler ihren Schritt damit, dass die Sendung ein «wuestes Spektakel» und «kaputt» sei.

Quelle: Erwin Elsner

Ihre Nachfolgerin: Iris Radisch (l), die Neubesetzung im "Literarischen Quartett", hier im Jahr 2000.

Quelle: Ursula D
Bilder

10 Bilder - Der Frühling ist da

Bilder

41 Bilder - Reporter vor Ort

Bilder

38 Bilder - Die Peter Pan wird verlängert

Bilder

76 Bilder - Die schönsten Leserbilder 2018

Bilder

100 Bilder - Bilder des Tages 2014-2016

Bilder

100 Bilder - Bilder des Tages 2012-2014

Anzeige