Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kino Gerard Butler ist in der "Todeself"
Nachrichten Kultur Kino Gerard Butler ist in der "Todeself"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 31.10.2012
Gerard Butler, hier in "Die nackte Wahrheit" (auf DVD und BD erhältlich), kickt bald um sein Leben.

Wenn er doch gerade im Training steht: Während Splendid noch einen neuen deutschen Starttermin für seine Fußball-RomCom "Playing for Keeps" sucht, schnürt Gerard Butler laut "Deadline" schon wieder die Stollenschuhe an. Im Drama "Dynamo" soll der Schotte den Torhüter Nikolai Trusevich spielen, der im Sommer 1942 in Kiew mit einer aus Ex-Profis rekrutierten Werksmannschaft gegen die "Flakelf" der deutschen Besatzer antrat. 5:3 besiegten die Ukrainer die Wehrmachtsauswahl und stärkten damit den Zusammenhalt der Kiewer Bevölkerung. Neun der ukrainischen Spieler wurden später verhaftet, mehrere davon getötet - weshalb die Begegnung als "das Todesspiel" in die Sportgeschichte einging. Dass die Verhaftungen in direktem Zusammenhang mit dem Ausgang des Fußballspiels standen, gilt allerdings als historisch umstritten. Ein Regisseur für das Projekt wurde noch nicht gefunden, die Dreharbeiten sollen allerdings schon im nächsten Jahr stattfinden.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Filme mit den Beatles gab es einige, Filme über die Beatles auch - und bald soll es auch einen Film über den Mann geben, der sie entscheidend prägte: Paul McGuigan, Regisseur der Erfolgsserie "Sherlock", arbeitet laut "The Hollywood Reporter" an e

31.10.2012

Wann war der Schock für "Star Wars"-Fans wohl größer? Als Darth Vader enthüllte, dass er Luke Skywalkers Vater ist oder als George Lucas bekanntgab, dass er Lucasfilm an Disney verkauft? Vier Milliarden US-Dollar legte Disney auf den Tisch, um ü

31.10.2012
Kino Was machen Frauen morgens um halb vier? - Backen für die Heimat

Der Heimatfilm liegt hierzulande schwer im Trend, schon eine ganze Weile und nach wie vor. Marcus H. Rosenmüller, Regisseur des viel gepriesenen Überraschungserfolgs "Wer früher stirbt ist länger tot", hat das ehemals biedere Genre wieder salonfähig gemacht.

31.10.2012