Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kino Matt Damon hängt Jason Bourne an den Nagel
Nachrichten Kultur Kino Matt Damon hängt Jason Bourne an den Nagel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:16 23.10.2012
Matt Damon (hier in "Das Bourne Ultimatum", auf DVD und Blu-ray Disc erhältlich) sieht sich nicht mehr in die Rolle des Jason Bourne schlüpfen.
Anzeige

Jeden erwartet einmal der Ruhestand, auch Eliteagenten: In einem Interview mit dem Magazin "Movieline" ließ Matt Damon durchblicken, dass er höchstwahrscheinlich nicht mehr als Jason Bourne über die Leinwand hetzen werde. Auf eine Fortsetzung zu "Das Bourne Ultimatum" (2007) angesprochen, erklärte der Schauspieler, dass es noch keinerlei Entwicklungen diesbezüglich gebe. "Ich war immer offen dafür, solange Paul Greengrass Regie führt. Ich denke aber nicht, dass er dabei ist", so Damon. Ein Grund dafür sei seiner Meinung nach der aktuelle Kino-Thriller "Das Bourne Vermächtnis" (2012) mit Jeremy Renner. "Der Film beleuchtet 'Das Bourne Ultimatum' aus einer neuen Perspektive. Dieselben Schauspieler und Figuren kommen darin vor. Also müssten wir an alles, was in dem Film gesagt und getan wurde, anknüpfen." Darin sieht der 42-Jährige die größte Schwierigkeit, da das Publikum andernfalls enttäuscht sein könnte.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Er macht sicher auch in einer Sprechrolle eine hervorragende Figur: Oscarpreisträger Jean Dujardin ("The Artist") ist für einen Part in George Clooneys Sachbuchverfilmung "The Monuments Men" im Gespräch. Der Film handelt von einer Gruppe internati

02.11.2012

Doch noch eingewickelt: Marc Webb wird auch die Fortsetzung zu "The Amazing Spider-Man" auf die Leinwand bringen, wie "The Hollywood Reporter" meldet. Bislang war unklar, ob der Regisseur hinter die Kamera zurückkehrt. Nach dem unglaublichen Erfolg

02.11.2012

Christian Petzolds aktuelles Drama „Barbara“ war bereits der dritte Film, den der Regisseur ins Berlinale-Rennen schickte. Im Februar gewann er dort den Silbernen Bären für die beste Regie.

29.04.2014
Anzeige