Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 17 ° wolkig

Navigation:
75 Jahre „Mutter Courage“

Berlin 75 Jahre „Mutter Courage“

. Katharina Thalbach, Cornelia Froboess, Gisela May, Carmen-Maja Antoni und Angela Winkler — sie alle waren die „Mutter Courage“.

Berlin. . Katharina Thalbach, Cornelia Froboess, Gisela May, Carmen-Maja Antoni und Angela Winkler — sie alle waren die „Mutter Courage“. Vor 75 Jahren wurde Bertolt Brechts Anti-Kriegsstück mit Therese Giehse in der Titelrolle in Zürich uraufgeführt. Erst nach Ende des Zweiten Weltkriegs feierte „Mutter Courage und ihre Kinder“ im Jahr 1949 dann Premiere in Deutschland — mit der als Ur-Mutter geltenden Helene Weigel am Berliner Ensemble, das sie mit ihrem Ehemann Brecht zu Weltruhm führte.

 

LN-Bild

Der Dramatiker und Lyriker Bertolt Brecht.

Quelle: dpa

Bis heute ist Brechts „Mutter Courage und ihre Kinder“ auf den Bühnen ein Dauerbrenner. Seit der Uraufführung am 19. April 1941 gab es nach Zahlen des Brecht-Archivs und des Suhrkamp Theater Verlags rund 300 Premieren im deutschsprachigen Raum. Seit der Wende steht das Werk nach Angaben des Deutschen Bühnenvereins in jeder Spielzeit bei mindestens vier deutschen Theatern auf dem Spielplan.

In der aktuellen Saison feierte das Antikriegs-Stück am Hessischen Staatstheater in Wiesbaden, am Theater Pforzheim, an der Neuen Bühne Senftenberg und am Staatstheater Braunschweig Premiere.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur im Norden