Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Alexijewitsch eröffnet Grass-Böll-Ausstellung

Kassel Alexijewitsch eröffnet Grass-Böll-Ausstellung

Die weißrussische Nobelpreisträgerin Swetlana Alexijewitsch (68, Foto) wird die Doppelausstellung im Lübecker Grass-Haus eröffnen, die sich ab dem 21.

Kassel. Die weißrussische Nobelpreisträgerin Swetlana Alexijewitsch (68, Foto) wird die Doppelausstellung im Lübecker Grass-Haus eröffnen, die sich ab dem 21. Februar den beiden deutschen Nobelpreisträgern Günter Grass und Heinrich Böll widmet. Unter dem Titel „Verschiedene Ansichten“ geht es um das zeitkritische Engagement beider Autoren, teilte die Kulturstiftung der Hansestadt Lübeck gestern mit. Böll (1917-1985) wäre in diesem Jahr 100, Grass (1927-2015) 90 Jahre alt geworden. Beide hätten für die Freiheit der Kunst, einen verantwortungsvollen Umgang mit der Natur, die Verteidigung der Demokratie und einen klugen Umgang mit Terrorismus und hetzenden Parteien und Medien gestanden, hieß es. Als Gäste zur Lesung und Diskussion werden auch die Schauspielerin Barbara Auer und der „Zeit“-Redakteur Christof Siemes erwartet.

 

LN-Bild

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel