Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Norden Auf der Suche nach Heimat
Nachrichten Kultur Kultur im Norden Auf der Suche nach Heimat
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:10 06.07.2017
Lübeck

Wie es ist, sich nicht nur herumgeschubst zu fühlen, sondern es auch zu werden, wird an diesem Theaterabend deutlich. Quälend lange sogar. Es scheint keinen Ort auf der Bühne zu geben, an dem Jeanine Hanke aus Kamerun richtig ist. Orientierungslos und alleingelassen stolpert sie umher. Diese Szene gehört zu den berührenden, tieftraurigen Geschichten über das Weggehen und Ankommen, die neun Lübecker aus acht Ländern in dem Bürgerbühnenprojekt „Hier & Anders“ erzählen.

Ein Jahr lang haben sie aus ihren Hoffnungen und Ängsten, Verzagtheiten und Wutanfällen eine Collage zusammengefügt, nun vor Publikum ihre Erfahrungen – und dabei gleichzeitig mit Vorurteilen gespielt. „Gerade Letzteres ging schon an die Grenzen“, sagt Rike Freyermuth im anschließenden Publikumsgespräch – nachdem sie kurz zuvor in ihrer Rolle ein unbeschwertes Anbaggern in einen furiosen Ausbruch über „die Ausländer“ hatte münden lassen und auch noch einen Schaumkuss – „Sind bei Negern eigentlich nur die Lippen dick?“ – auf der Bühne zerklatschte.

Zwei Vorstellungen von „Hier & Anders“ im Jungen Studio sollen es nicht gewesen sein: Dramaturg Knut Winkmann kündigte an, dass die Arbeit der Bürgerbühne weitergehen wird. Eine Stimme aus dem Saal schien allen aus der Seele zu sprechen: „Geht mit diesem Stück an die Schulen! Bitte!“

Sabine Räth

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Menschen mit wenig Geld können sich Theater oder Konzerte oft nicht leisten. Dank der Kulturtafel geht es doch. Und der Bedarf ist groß.

06.07.2017

Dweezil Zappa (Foto), Sohn der Musiklegende Frank Zappa und Stargast des diesjährigen Rockfestivals Zappanale, kurbelt den Kartenvorverkauf an. Das bestätigte Zappanale-Sprecher Thomas Weller.

06.07.2017

Das Büro der Kulturtafel in der Wahmstraße 71) ist Dienstag bis Donnerstag von 10 bis 13 Uhr geöffnet und unter Tel.

06.07.2017