Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Norden Ausstellung zu Meret Oppenheim im Jüdischen Museum
Nachrichten Kultur Kultur im Norden Ausstellung zu Meret Oppenheim im Jüdischen Museum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:40 04.07.2013
Rendsburg

Meret Oppenheim wuchs im Schwarzwald und in der Schweiz auf, sie starb 1985 in Basel. In den 1930er Jahren lebte sie in Paris, machte die Bekanntschaft von Hans Arp und Alberto Giacometti und war mit Max Ernst liiert. Ausgehend vom Surrealismus fand sie später in Zeichnungen, Collagen, Grafiken und Gedichten zu einer eigenen Kunstform. Die Ausstellung, die in Kooperation mit der Hamburger Galerie Levy gezeigt wird, ist noch bis zum 22. September zu sehen.

Ausstellung im Jüdischen Museum

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kulturstaatsminister Bernd Neumann rügt Kultusminister von Sachsen-Anhalt.

03.07.2013

Neue Literaturreihe präsentiert José Saramagos „Die Reise des Elefanten“

03.07.2013

Nordwestmecklenburger spielten auf einem der größten Festivals in Europa.

03.07.2013