Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Beethoven und Brahms in der MuK

Lübeck Beethoven und Brahms in der MuK

Igor Levit gilt als einer der faszinierendsten jungen Pianisten. Am Freitag um 19.30 Uhr spielt Levit in der Lübecker MuK mit dem Sinfonieorchester des NDR unter Leitung von Thomas Hengelbrock von Ludwig van Beethoven das Klavierkonzert Nr. 2 B-Dur. Auf dem Programm steht außerdem von Johannes Brahms die Sinfonie Nr. 3 F-Dur.

Lübeck. Mit dem Klavierwerk Beethovens hat sich Igor Levit intensiv auseinandergesetzt. 2013 spielte er für seine Debüt-CD die letzten fünf Klaviersonaten Beethovens ein. Auch mit den Klavierkonzerten ist er bestens vertraut.

Beethoven war für viele nachgeborene Komponisten Vorbild und Hemmschuh zugleich. Noch Anfang der 1870er Jahre meinte etwa Johannes Brahms, er werde „nie eine Symphonie komponieren“, da er „immer einen Riesen hinter sich marschieren“ höre. Insgesamt vier Sinfonien schrieb Brahms dann aber doch noch. Die seltener gespielte Dritte ist zugleich die vielleicht faszinierendste: Bei aller rationalen Logik lässt sie „Poesie“ und „geheimnisvollen Zauber“ — so Clara Schumann — nicht vermissen.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel