Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Norden Bernd Ruf gewinnt Musikpreis auf Taiwan
Nachrichten Kultur Kultur im Norden Bernd Ruf gewinnt Musikpreis auf Taiwan
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:29 30.06.2016
Bernd Ruf (Mitte) und seine Mitstreiter von der Band Sodagreen bei der Verleihung des „Golden Melody Award“ in Taipei.

Bernd Ruf, Professor für Popularmusik an der Musikhochschule Lübeck und Dirigent des German Pops Orchestra, hat gemeinsam mit der Band Sodagreen den taiwanesischen „Golden Memory Award“ gewonnen. Die Auszeichnung entspricht dem amerikanischen Grammy oder dem deutschen Echo-Preis. Verliehen wurde der Preis in der Taipei Arena im Rahmen einer Live-TV-Sendung.

Das Album „Winter Endless“ wurde als beste CD des Jahres ausgezeichnet. Außerdem gewann das Album in den Kategorien „Best Lyric“, „Best Producer“, „Best Arrangement“ sowie „Best Band“.

Bernd Ruf: „Die Verleihung der ,Golden Melody Awards‘ war eine unglaublich kreative Show mit modernster Bühnentechnik. Man bekommt in Taiwan überall das Gefühl, dass Musik einen sehr hohen Stellenwert besitzt, Musik aus allen Genres von Klassik bis Pop.“

Begonnen wurde das Projekt „Endless“ im November 2014 mit Studioaufnahmen in Budapest, fortgeführt mit einer DVD-Produktion im März 2015 in Berlin und abgeschlossen im Dezember 2015 mit drei ausverkauften Konzerten vor 40000 Zuschauern in der Taipei Arena. Am vergangenen Wochenende erreichte die musikalische Vision des Sodagreen-Produzenten Will Lin nun seinen Höhepunkt.

Ruf: „Sodagreens Produzent Will Lin ist ein Visionär, er prägt durch seine Ideen, seinen Mut und seine unerschöpfliche Energie nicht nur die Musik Taiwans und Chinas, sondern bald auch Europas. Davon bin ich fest überzeugt. Das Album ,Winter Endless‘ wird zur Endless Story.“

Die Band Sodagreen gehört zu den bekanntesten Musikgruppen im chinesischen Raum, ihre Songs und Texte sind äußerst anspruchsvoll. Vor einigen Jahren begannen die Musiker ein Projekt, das sich auf die „Vier Jahreszeiten“ von Antonio Vivaldi bezog. Jedes Album wurde in einer anderen Stadt produziert, Berlin war für den Winter der angesagte Ort.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es ist ein Alptraum: Aufwachen und sich an nichts erinnern. An gar nichts! Man sagt der Frau, dass ihr Name Claudia Beermann sei, dass sie einen Ehemann und einen erwachsenen Sohn habe.

30.06.2016

Ein halbes Jahr vor der Eröffnung ist das „Herzstück“ der Elbphilharmonie, der große Konzertsaal, gestern vom Baukonzern Hochtief an die Stadt Hamburg übergeben worden.

30.06.2016

Das Festival im dänischen Roskilde ist mit einem Top-Act gestartet: Die Red Hot Chili Peppers bleiben distanziert.

30.06.2016
Anzeige