Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Norden Bundesverdienstkreuz für Evelinde Trenkner
Nachrichten Kultur Kultur im Norden Bundesverdienstkreuz für Evelinde Trenkner
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:26 26.02.2013
Ministerpräsident Torsten Albig verlieh im Namen des Bundespräsidenten das Bundesverdienstkreuz an Evelinde Trenkner. Quelle: Foto: Fel
Kiel

Ministerpräsident Torsten Albig hat gestern in Kiel die Pianistin und Klavierpädagogin Evelinde Trenkner im Namen des Bundespräsidenten mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet. Bei einer Feierstunde im Kieler Schloss, bei der insgesamt zehn Auszeichnungen vergeben wurden, würdigte Albig Evelinde Trenkners unermüdlichen Einsatz für Erhalt und Verbreitung des Werkes der Komponisten Xaver und Philipp Scharwenka.

Evelinde Trenkner, langjährige Klavier-Professorin an der Musikhochschule Lübeck, gründete 1988 gemeinsam mit ihrem Ehemann die Scharwenka-Gesellschaft. Die Gesellschaft sammelt Dokumente zu Werk und Leben der Brüder Scharwenka. Auch das Internationale Kammermusikfest, das in diesem Jahr zum 25. Mal stattfindet, ist eine Gründung von Evelinde Trenkner. Das Kammermusikfest widmet sich Musik der Kaiserzeit von 1870 bis 1918. „Die Renaissance wilhelminischer Musik ist untrennbar mit Ihrem Namen verbunden“, würdigte der Ministerpräsident die Tätigkeit der Pianistin. „Auch die Restaurierung von Xaver Scharwenkas Wohnhaus in Bad Saarow wäre ohne Ihren Einsatz nicht möglich gewesen.“

Torsten Albig erinnerte auch an die international erfolgreichen Aufnahmen und Konzerte des Klavierduos Evelinde Trenkner/Sontraud Speidel. Durch ihre Interpretation vernachlässigter und vergessener Werke und Bearbeitungen habe sie Musikgeschichte geschrieben. Weit über die Grenzen Schleswig-Holsteins hinaus seien Evelinde Trenkner und ihr Kammermusikfest zum Symbol für interessante Entdeckungen aus dem späten 19. und frühen 20. Jahrhundert geworden. Fel

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!