Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Chorakademie geht an den Start

Lübeck Chorakademie geht an den Start

Rolf Becks Neugründung residiert in Lübeck-Travemünde.

Die Leiter (v. l.): Rolf Beck, Bernd Rohwer, Jochen Büsch.

Quelle: Roeßler

Lübeck. Rolf Beck, ehemaliger Intendant des Schleswig-Holstein Musik Festivals und Manager der Klangkörper des NDR, ist eigentlich im Ruhestand. Aber davon ist bislang wenig zu spüren: Gestern stellte Beck in der Musik- und Kongresshalle sein Projekt der Chorakademie Lübeck vor. „Es ist praktisch eine Fortsetzung der Chorakademie des Festivals. Wir suchen weltweit nach den besten jungen Sängerinnen und Sängern, um sie dann hier in Lübeck mit herausragenden Dirigenten und Komponisten Programme erarbeiten zu lassen. Diese Idee war beim Festival sehr erfolgreich, deshalb wäre es mehr als schade gewesen, wenn sie nicht weitergeführt worden wäre“, sagte Beck.

Getragen wird die Chorakademie von einem eingetragenen Verein, dem der ehemalige schleswig- holsteinische Wirtschaftsminister Bernd Rohwer als 1. Vorsitzender vorsteht, Rechnungsführer ist Jochen Büsch. Finanziert wird die Chorakademie von der Possehl-Stiftung, der Gemeinnützigen Sparkassenstiftung zu Lübeck, der Allianz-Stiftung und kleineren Lübecker Stiftungen. Den jährlichen Finanzbedarf bezifferte Jochen Büsch auf rund 300 000 Euro.

„Wir sehen uns nicht als Konkurrenzunternehmen zum Festival“, sagte Rolf Beck weiter. „Unsere Akademie wird immer in der Osterzeit arbeiten, die Auftritte liegen im Frühjahr und im Herbst.“

Residieren wird die Chorakademie im Travemünder Pommern-Zentrum. Durch Zusammenarbeit mit der Musikhochschule und dem Theater will Beck die Akademie fest in der Stadt verankern.

Bereits im Dezember finden die ersten Konzerte des Chores unter dem Motto „Weihnachten mit Nils Landgren“ statt. Im Frühjahr 2014 wird der berühmte Bach-Interpret Helmuth Rilling mit dem Chor, der je nach Projekt bis zu 70 Sängerinnen und Sänger zählen wird, Bachs Johanes-Passion erarbeiten, eine weitere Arbeitsphase leitet Rolf Beck selbst. Dabei wird er unter anderem eine neue Komposition von Fazil Say uraufführen, auch Carl Orffs „Carmina Burana“ mit Martin Grubinger und seinem Schlagzeug-Ensemble steht auf dem Programm. Fel

Im Internet: www.chorakademie-luebeck.de

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur im Norden