Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Norden Comeback mit der „Nackten Kanone“
Nachrichten Kultur Kultur im Norden Comeback mit der „Nackten Kanone“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:16 01.03.2016
George Kennedy.

. Der US-Schauspieler und Oscar-Gewinner George Kennedy ist tot. Kennedy sei im Alter von 91 Jahren in seinem Haus in Boise im US-Bundesstaat Idaho gestorben, berichteten US-Medien gestern. Kennedys Karriere dauerte mehr als ein halbes Jahrhundert an. Für seine Rolle als brutaler Häftling in dem Gefängnisdrama „Der Unbeugsame“ wurde er 1969 mit einem Oscar als Bester Nebendarsteller ausgezeichnet.

Geboren wurde Kennedy 1925 in New York in eine Schauspielerfamilie hinein. Nach einer Zeit bei der Armee ging er nach Hollywood. Dort wurde der sehr große, kräftige Mann zu einem Charakterdarsteller und in Filmen wie „Charade“ (1963), „Die 27. Etage“ (1965) oder „Die Letzten beißen die Hunde“ (1974) gefeiert.

Ab den 80er Jahren bekam Kennedy nicht mehr so hochkarätige Rollen und verschwand weitgehend von den Bildschirmen. Ende der 80er schaffte er ein Comeback mit einer Rolle in der TV-Serie „Dallas“, vor allem aber an der Seite von Leslie Nielsen in der Erfolgstrilogie „Die nackte Kanone“. Als Polizeiinspektor Captain Ed Hocken spielte sich Kennedy in die Herzen auch der jüngeren Fans.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Als eigenwilliger Rechtsmediziner im Münster-„Tatort“ genießt Jan Josef Liefers Kultstatus. Auch als Musiker findet er seine Rolle. Doch seine Band „Radio Doria“ ist mehr als nur eine Liefers-Show.

01.03.2016

„Blütenwürfe und Faltenträume“ — Die Lübeckerin Frauke Borchers zeigt Papier-Collagen in der Galerie Frank Siebert.

01.03.2016

. Schock für Robin Ellacott: Statt Wegwerfkameras für ihre bevorstehende Hochzeit nimmt sie ein Paket in Empfang, das ein abgetrenntes Frauenbein enthält.

01.03.2016
Anzeige