Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Das Konzert des toten Pianisten

Lübeck Das Konzert des toten Pianisten

Der großartige Pianist Karlrobert Kreiten wurde im Alter von nur 27 Jahren von den Nazis hingerichtet. Sein letztes Programm konnte er nicht mehr spielen - jetzt erklingt es in Lübeck.

Voriger Artikel
Die „Blechtrommel“ im Bilde
Nächster Artikel
Der blonde Hans mit den blauen Augen

Karlrobert Kreiten bei einem Konzert in den 1940er Jahren. Der deutsche Pianist mit niederländischer Staatsbürgerschaft wurde wegen kritischer
Äußerungen denunziert und von den Nazis hingerichtet.

Lübeck. Es war Verrat, und am Ende war ein großartiger Pianist tot. Karlrobert Kreiten wurde von den Nazis in Berlin-Plötzensee hingerichtet. Die Gestapo verhaftete ihn im Mai 1943. Er wollte an dem Abend in der Aula der Universität Heidelberg ein Konzert geben, aber dazu sollte es nicht mehr kommen. Jetzt werden die Stücke, die Kreiten damals im Programm hatte, doch noch aufgeführt, am 21. September auch in Lübeck.

"Der praktisch verlorene Krieg wird zum vollständigen Untergang Deutschlands und seiner Kultur führen.“ Pianist Karlrobert Kreiten

Florian Heinisch heißt der junge Pianist, der mit „Das ungespielte Konzert“ an Kreiten erinnert. Er ist 25 und damit nur zwei Jahre jünger als der bei seinem Tod. Es geht um das Gedenken an einen großen Musiker, sagt er. Und darum, gegen das Vergessen anzuspielen. Mit Kreiten könne man an das Schicksal vieler erinnern, die im Dritten Reich Verfolgung und Tod erleiden mussten.

Die Idee zu dem Projekt stammt von Moritz von Bredow, einem Hamburger Kinderarzt und Autor. Er hatte von Kreitens Schicksal im „Spiegel“ gelesen, und es hat ihn nicht mehr losgelassen. Er kannte Heinisch, und so kamen in diesem Sommer acht Konzerte zwischen München und Hamburg zustande. Das fünfte fand am 26. Juni in Heidelberg statt, Kreiten wäre an dem Tag 100 Jahre alt geworden. Jetzt folgen vier weitere Konzerte, den Auftakt macht Lübeck.

Florian Heinisch spielt das Programm von Karlrobert Kreiten, zu dem im Jahr 1943 mit dem Plakat eingeladen worden war.

Florian Heinisch spielt das Programm von Karlrobert Kreiten, zu dem im Jahr 1943 mit dem Plakat eingeladen worden war.

Quelle:

Mozart steht auf dem Programm, Beethoven, Chopin, Liszt und Bach in der Bearbeitung von Ferruccio Busoni. Es ist nicht das, was er normalerweise spielt, sagt der mehrfach ausgezeichnete Heinisch, der gerade an der Musikhochschule Karlsruhe sein Masterstudium beendet. Zumindest nicht in dieser Zusammenstellung. Er hätte vor allem nicht so viele virtuose Stücke aneinandergereiht.

Kreiten hatte sich im Mai 1943 auf ein Konzert vorbereitet und, weil er gerade umzog, nutzte er dafür das Musikzimmer einer Bekannten seiner Mutter. Sie redeten, sie kamen auf den Krieg zu sprechen, und Kreiten sagte, dass der bald verloren sei und Deutschland und seine Kultur vor dem Untergang stünden. Die Bekannte trug es weiter, Kreiten wurde verhaftet, vom Volksgerichtshof wegen „Feindbegünstigung und Wehrkraftzersetzung“ verurteilt und am 7. September hingerichtet. Auch eine Intervention des prominenten Dirigenten und ehemaligen Orchesterleiters in Lübeck, Wilhelm Furtwängler, konnte nicht helfen.

Jahrzehnte später sollte Kreitens Tod erneut eine Rolle spielen. Es wurde ruchbar, dass Werner Höfer die Hinrichtung seinerzeit im Berliner „12-Uhr-Blatt“ gerechtfertigt hatte. Der Moderator des „Internationalen Frühschoppens“ und WDR-Fernsehdirektor hatte sich immer wieder gegen die Vorwürfe gewehrt. 1987 aber ging es nicht mehr. Er musste gehen.

„Das ungespielte Konzert“ mit dem Pianisten Florian Heinisch: am 21. September um 19 Uhr im Saal der Gemeinnützigen Lübeck

 Peter Intelmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Bilder aus aller Welt

Robert Habeck fordert einen Baustopp der Gas-Pipeline, die durch die Ostsee verlaufen soll, um einen harten Kurs gegen Putins Syrien-Politik zu fahren. Eine gute Idee?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.

TV-Vorschau

Unsere Kolumne zeigt, wo sich das Einschalten lohnt.

Sonntagsreden

Von Börse bis Fußballplatz - Blogs unserer "Edelfedern".

Kreuzwort

Auch online wartet täglich ein neues Rätsel auf Sie. Jetzt rätseln!

Sudoku

Bleiben Sie geistig aktiv – mit japanischem Gehirnjogging.