Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Das Travejazz-Festival ist in vollem Gange

Lübeck Das Travejazz-Festival ist in vollem Gange

Seit Donnerstag läuft in Lübeck das Travejazz-Festival. Es tut sich einiges in der Stadt in Sachen Jazz, sagt Peter Ortmann vom Verein Jazz Pool.

Das Team des Travejazz-Festivals mit (v. l.) Michael Weiß, Stefan Goes und Felix Griese lässt heute den Jazz auf Lübeck los: Das David Grabowski Quartett startet open air, dann groovt im Schuppen 6 die exzentrische Sängerin Kiddo Kat, und die Heavytones aus der Stefan- Raab-Show „TV Total“ heizen ein.

Quelle: Olaf Malzahn

Lübeck. Peter Ortmann (65) ist Mitglied im Vorstand des Vereins Jazz Pool Lübeck. Er war lange Jahre für den deutschen Musikrat tätig sowie Projektleiter des Bundesjazzorchesters und von „Jugend jazzt“. Er hat über „Jugendzeitschriften und Populäre Musik“ promoviert, ist selbst Pianist und lebt seit drei Jahren in Lübeck.

LN-Bild

Morgen beginnt in Lübeck das Travejazz-Festival. Es tut sich einiges in der Stadt in Sachen Jazz, sagt Peter Ortmann vom Verein Jazz Pool.

Zur Bildergalerie

Ist Lübeck eine Jazz-Stadt?

Peter Ortmann: Im Vergleich zu anderen Städten tut sich hier einiges. Es gibt seit drei Jahren den Verein Jazz Pool und seit zwei Jahren das Travejazz-Festival. Die Musikhochschule hatte immer Jazz im Angebot, und an der Musikhochschule gibt es zwar keine eigene Jazz-Abteilung, aber Dozenten, die auch im Jazz zu Hause sind und teils in der NDR-Bigband spielen. Und der Jazz-Club Live CV im CVJM hatte schon immer bundesweit einen guten Ruf bei Musikern und Publikum. Seit es den Spielstättenprogrammpreis „Applaus“ gibt, ist der Club stets mit Preisen bedacht worden.

Wie sieht es beim Nachwuchs in Lübeck aus?

Ortmann:  In der Musikhochschule sind immer einige, die Klassik studieren, sich aber im Jazz spezialisieren und bei den Sessions im Live CV spielen. Das ist schon erstaunlich.

Trotzdem ist Jazz eher etwas für ältere Semester.

Ortmann:  Kommt drauf an. Wenn es in Richtung Funk und Soul geht, sind die Musiker in dem Alter wie das Publikum. Im swingenden Bereich ist das Publikum in der Tat älter. Andererseits lässt sich damit der Lebensunterhalt nicht verdienen. Deshalb finden viele, die etwa in Hamburg Jazz studiert haben und technisch hervorragend ausgebildet sind, den Weg in die andere Seite des Musikgeschäfts. Sie arbeiten mit DJs, gehen in eine poppigere Richtung und spielen vieles – von der Hintergrundmusik bei Hochzeiten bis zum Tanz zu mitternächtlicher Stunde. Max & Friends zum Beispiel gehören dazu, auch wenn die Musiker schon etwas älter sind. Aber auch die Jüngeren gründen Bands und bieten sich an. Und Schleswig-Holstein mit seinen Touristen, Sommerfestivals und Events ist da eine günstige Gegend.

Welche Rolle spielt deutscher Jazz international?

Ortmann: Man sollte sich da nicht vertun. Deutschland ist für JazzMusiker aus dem Ausland, gerade auch aus den USA und Europa insgesamt, immer ein sehr gutes Pflaster gewesen. Und deutsche Bands sind meist international besetzt. Die Szene ist zwar überschaubar, aber gerade durch die neuen Medien lernt man sich viel schneller kennen und kommt eher musikalisch in Kontakt. Außerdem: Eine Band wie Klaus Doldingers Passport war in den USA sehr beliebt. Und wenn man etwa nach New York guckt, findet man deutsche Musiker, die sich dort niedergelassen haben und mit dem Jazz-Geschäft in den USA Schritt halten können. Ein bekannter Name ist Martin Wind, ein Bassist aus Flensburg. Er hat dort in einer Schulband angefangen, war im Bundesjazz-Orchester, hat Jazz studiert und lebt in New York vom Musizieren mit amerikanischen Musikern.

Was kann Jazz, was andere Musik nicht kann?

Ortmann: Er kommt von der Präsentation etwas entspannter daher als etwa klassische Musik, wo man sich das manchmal auch wünschen würde. Und es passiert natürlich auf der Bühne immer etwas, das nicht in den Noten steht. Es gibt Entwicklungen zwischen den Musikern, das ist spannend für den Zuhörer. Man kann Prozesse miterleben, die vielleicht abgesprochen sind, aber nicht bis ins letzte Detail.

Was ist momentan das Aufregendste, was im Jazz passiert?

Ortmann: Das, was man landläufig Crossover nennt. Also jene Bands, die über den Jazz hinausschauen und ihn ganz breit begreifen – Stichwort DJ-Einbindung, Scratchen, Zusammenarbeit mit klassischen Musikern. Eine der drei Bands, die sich am Sonntag beim Travejazz dem Wettbewerb stellen, spielt zum Beispiel mit Harfe. Da gibt es also Kontakte, die musikalisch ganz neue Möglichkeiten schaffen. Und das geht nicht nur von Jazz-Musikern aus, sondern auch von den klassischen. Es sind viele, die sich Gedanken machen und die Spur verlassen.

Vier Tage Jazz

Donnerstag Abend startet das 3. Trave Jazz Festival mit einem Konzert von Urban Academy im Live CV im CVJM. Bis Sonntag werden diverse Bands zu sehen sein, unter anderem das Tingvall Trio, die NDR Bigband, das Duo Kalis, Kiddo Kat, Stefan Raabs frühere Studioband Heavytones sowie die US-amerikanische Saxofonistin Su Terry und der Pianist der NDR Bigband Vladyslav Sendecki.

Gespielt wird außer im Live CV im Schuppen 6 sowie in der Petri- und der Jakobikirche. Weitere Informationen: www.travejazz.de

In diesem Jahr wird im Rahmen des Festivals zum ersten Mal der Lübecker Jazzpreis vergeben. Mit Emma Longard und Band, dem Annelie Ripke Quartett und Bento stehen am Sonntag von 12 bis 14 Uhr im Schuppen 6 vor den Augen und Ohren einer Jury drei junge norddeutsche Bands im Wettbewerb. Der Preis ist eine Initiative des Lübecker Vereins Jazz Pool. Zu den Stiftern gehören Erika und Frank-Thomas Gaulin sowie Björn Engholm, der die Auszeichnung auch übergeben wird.

 Interview: Peter Intelmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den November 2016.

Was für einen Adventskalender haben Sie?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.

TV-Vorschau

Unsere Kolumne zeigt, wo sich das Einschalten lohnt.

Sonntagsreden

Von Börse bis Fußballplatz - Blogs unserer "Edelfedern".

Kreuzwort

Auch online wartet täglich ein neues Rätsel auf Sie. Jetzt rätseln!

Sudoku

Bleiben Sie geistig aktiv – mit japanischem Gehirnjogging.