Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 0 ° Regenschauer

Navigation:
"Ich distanziere mich von allem (und jetzt gut’ Nacht)"

Kulturtipp "Ich distanziere mich von allem (und jetzt gut’ Nacht)"

"Ich distanziere mich von allem (und jetzt gut’ Nacht)“ heißt ein Stück von Kat Kaufmann, das im Mai im Theater Lübeck Premiere hatte. Es war eine Co-Produktion mit dem Stuttgarter Theater Rampe und dort im Sommer auch zu sehen. Jetzt gibt es drei weitere Termine in Lübeck. 

Alina ist die Figur, um die sich in dem von Marie Bues inszenierten Solostück buchstäblich alles dreht

Quelle: Theater

Alina ist die Figur, um die sich in dem von Marie Bues inszenierten Solostück buchstäblich alles dreht. Eine junge Frau mit Zweifeln an sich selbst und dem ganzen Rest. Rachel Behringer spielt sie furios und alle Schattierungen zwischen Wut und Verzweiflung, zwischen Ekel, Aufruhr, Betrug und Selbstbetrug ausleuchtend. Die „Stuttgarter Zeitung“ sprach von einer „intensiven One-Woman-Inszenierung“ und einem „postfeministischen Kältebad“; Rachel Behringer bringe die Figur „immer wieder an den Rand des Zusammenbruchs“. Die Regisseurin Marie Bues ist auch Co-Intendantin des Theaters Rampe.

Termine:  1. und 19. November, 23. Dezember 2017 und 12. Januar 2018 im Jungen Studio.

Voriger Artikel
Nächster Artikel