Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Der LN-Kulturtipp des Tages Subtile (Foto-)Geschichten aus dem Alltag in einer Diktatur
Nachrichten Kultur Kultur im Norden Der LN-Kulturtipp des Tages Subtile (Foto-)Geschichten aus dem Alltag in einer Diktatur
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:54 10.01.2018
Anzeige
Lübeck.

Die Ausstellung „Leben in der Utopie. Alltag in der DDR 1980-1996“ mit Fotografien von Siegfried Wittenburg im Lübecker Willy-Brandt- Haus kann noch bis einschließlich Sonntag besucht werden. Die Finissage am Freitag um 11 Uhr (12. Januar 2018) ist ein Schmankerl für Schulklassen: Der Fotochronist kommt nochmals in die Hansestadt und spricht als Zeitzeuge vor Schülern. Seine aussagekräftigen Fotos wirft Wittenburg zu einem lebendig-spannenden Vortrag an die Wand, der durchwoben ist von subtilen Geschichten aus dem Alltag in einer Diktatur, die für uns selbstverständliche Menschenrechte aushebelte: Wie lebte es sich eigentlich in der DDR? Warum war Nutella auf dem Frühstückstisch etwas Besonderes? Und warum schickte Oma Päckchen mit Kaffee, Schokolade und Seidenstrümpfen zu Weihnachten in den Osten – und durfte dann irgendwann in den „kapitalistischen Westen“ fahren?

Wo: Lübeck, Willy-Brandt-Haus, Königstraße 21,
Wann: Freitag, 12. Januar 2018. Finissage 11 Uhr, Teilnahme frei,
Anmeldung: 0451/122 42 52

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige