Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Norden „Dieser Politkrimi hat mich gefesselt“, sagt Ulf Müller
Nachrichten Kultur Kultur im Norden „Dieser Politkrimi hat mich gefesselt“, sagt Ulf Müller
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:41 25.09.2016
Ulf Müller führt gemeinsam mit seiner Frau Dorle Petzinna eine Steuerberatungsgesellschaft in Lübeck und seit zehn Jahren mit wachsender Begeisterung die Galerie Müller & Petzinna in Groß Grönau. LN-Archiv
Anzeige
Lübeck

Auch wenn der Sommer – zumindest auf dem Kalender vorbei ist – ich bin immer noch nachhaltig beeindruckt von meiner Sommer-Urlaubslektüre. Franz Schätzings „Breaking News“ ist das Beste, was ich seit langem gelesen habe: Diese Mischung aus einem Polit-Thriller, eingebunden in eine Familiengeschichte vor dem Hintergrund der Geschichte Israels, fand ich einfach genial. Auch wenn das Buch nicht gerade druckfrisch ist, es kam ja schon vor zwei Jahren auf den Markt – ich finde es absolut spannend und lehrreich, ein empfehlenswertes Buch für lange Herbstabende. Von der Lektüre ist es nicht weit zum Theater. Unbedingt werden meine Frau Dorle und ich mit den Mitarbeitern unserer Steuerberatungsgesellschaft das Shakespearestück „Der Kaufmann von Venedig“ in den Kammerspielen des Theaters Lübeck ansehen, das am Freitag seine Premiere gefeiert hat. Auch wenn es noch ein Weilchen hin ist: Das wird unser persönliches „Weihnachtsstück“.

Den hoffentlich goldenen Oktober möchte ich für Fahrradtouren nutzen. So oft wie möglich werde ich von meinem Wohnort Groß Grönau zu unserer Kanzlei in Lübeck St. Jürgen fahren. Und das streckenweise auf dem berühmten Drägerweg, der zum Teil direkt an der Wakenitz vorbeiführt.

Wer sich bewegt, darf auch gut essen und das schätze ich besonders. Mein Favorit für gute Küche ist Miera – egal ob in Lübeck, Travemünde oder in Neustadt, jeweils ein anderes Ambiente, aber immer das gleiche (hohe) Niveau. Hier kann man mit Freunden gut und gemütlich speisen. Mein Tipp in Groß Grönau ist das Forsthaus Hubertus. Auf Wunsch zaubert Küchenchef Marc Grothkopp ein tolles „Überraschungsmenü“. Meine kulinarische Neuentdeckung in Lübeck heißt „Leo's Juice & Burger" an der Mühlenstraße. In der Mittagspause bestelle ich mir dort gerne einen der vielen verschiedenen Burger.

Hingerissen bin ich von den fantastischen Räumlichkeiten der Kulturwerft Gollan. Ich habe dort mit meiner Frau Dorle die erste öffentliche Kunstausstellung besucht und war beeindruckt von „ARTdeFAK" – Bernadette Maria Roolf, Matthias Bargholz, Andreas Grellmann und Jan Witte-Kropius, die in den 80er Jahren an der Fachschule für Angewandte Kunst (FAK) Heiligendamm studiert haben. Der ungewöhnliche Kunst-Standort Gollan verspricht noch viele tolle Events. Jetzt freue ich mich sehr auf unsere nächste Ausstellung mit der Hamburger Malerin Miriam Jarrs ab dem 11.

November – großformatige Ölbilder von leicht surrealen Landschaften.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Sabine Latzel Kolumne: DIE MODERNE FRAU - Schwierigkeiten beim Schätzen.

Man sieht Ihnen Ihr Alter gar nicht an“: Schilder mit diesem Satz hängen an den Kassen im Supermarkt und an der Tanke.

24.09.2016

Jan Lisiecki mit dem NDR Elbphilharmonie Orchester und dem Pianisten Krzysztof Urbanski in der MuK-Rotunde.

24.09.2016

Unternehmer und Theaterfreunde zeigen Flagge für das Haus in der Beckergrube.

24.09.2016
Anzeige