Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Drei Lübecker in Karlsruhe

Lübeck Drei Lübecker in Karlsruhe

Bei der Kunstmesse Art Karlsruhe, die am heutigen Donnerstag beginnt, sind wieder drei Galeristen aus Lübeck dabei: das Kunsthaus Lübeck, die Galerie Koch-Westenhoff und der Kunsthandel Hubertus Hoffschild.

Voriger Artikel
Mit der „Johannespassion“ nach China
Nächster Artikel
Kunstvoller Kitsch auf dem Großmarkt

Armin Mueller-Stahl schuf diese Grafik vor wenigen Monaten.

Lübeck. Das Kunsthaus präsentiert unter anderem neue Arbeiten von Armin Mueller-Stahl, Koch-Westenhoff Werke der klassischen Moderne sowie Werke jüngerer Künstler und Künstlerinnen wie Sabine Liebchen, Lars Möller und Kim Reuter. Hoffschild bringt neue Ölbilder des norddeutschen Malers Friedel Anderson mit.

Der Zufall hat es so gewollt: „Die Katze auf dem heißen Blechdach“ von Tennessee Williams wird zurzeit am Theater Lübeck gespielt, und Kunsthaus-Chef Frank-Thomas Gaulin wird „Die Katze auf dem heißen Blechdach“ auch auf der Kunstmesse präsentieren. Armin Mueller-Stahl schuf die Grafik vor ein paar Monaten „davon völlig losgelöst“, wie Gaulin sagt: „Theater und Film spielen ja immer eine große Rolle in seinem Werk.“ Dabei ähnele Mueller-Stahls Katze der Lübecker Bühnen-Katze, dargestellt von Marlène Meyer-Duncker, sogar ein bisschen.

Zum sechsten Mal präsentiert Gaulin Malerei und Grafik von Armin Mueller-Stahl bei der Art Karlsruhe in einer sogenannten One-Artist-Show. Darüber hinaus stellt er Arbeiten von Häfner und Häfner, Markus Lüpertz, Günter Uecker, Günter Grass und Dieter Roth vor — herausragende Namen und ein ganz besonders herausragendes Werk: eine Bronze-Skulptur von Markus Lüpertz, um die er „drei Jahre lang gekämpft hat“. Sie heißt „Heinrich Mann + ich = Henri IV“ und besitzt Ähnlichkeit sowohl mit dem Künstler selbst als auch mit Heinrich Mann und dessen Romanfigur. Gaulin hat den Großteil der Auflage übernommen, ein Exemplar davon soll einmal im Buddenbrookhaus stehen.

Auf der Art Karlsruhe werden bis zum Sonntag wieder etwa 50000 Besucher erwartet. Kunsthaus-Chef Gaulin stellt dort seit Jahren aus und bestimmt als Mitglied des Beirats inzwischen auch über die Auswahl der Aussteller mit.

liz

Voriger Artikel
Nächster Artikel