Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 14 ° Regen

Navigation:
Durch die Hölle zur ewigen Seligkeit

S’Hertogenbosch Durch die Hölle zur ewigen Seligkeit

Von 500 Jahren starb der Maler Hieronymus Bosch. Sein Werk ist ebenso rätselhaft wie fantastisch – und zeugt von tiefer Religiosität.

Voriger Artikel
Lauter Lieblingsromane
Nächster Artikel
Zwei Gangster-Rapper, die „ganz normal“ sind

Die mittlere Tafel des „Weltgericht“-Triptychons von Hieronymus Bosch: Dämonen quälen in Sünde gefallene Menschen.

Quelle: Akg (1), Dpa
  • Kommentare
  • 1 Bildergalerie

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten Anmeldung

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!

Premium

Premium

41,40 € im Monat

Bereits gekauft?

Digital

Digital

27,95 € im Monat

Bereits gekauft?
LN Tagespass für 0,99 € 24 Stunden testen
Jetzt testen
Lübecker Nachrichten lesen ab 8,90 € pro Monat
Jetzt Informieren
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur im Norden