Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Norden Echte Kerle auf der Flucht vor der Shopping-Hölle
Nachrichten Kultur Kultur im Norden Echte Kerle auf der Flucht vor der Shopping-Hölle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:27 09.11.2013
Unter Männern (v.l.): Florian Sellke (Mario), Gunnar Titzmann (Eroll), Andreas Gräbe (Helmut) und Reiner Lorenz (Lars). Quelle: Wolfgang Maxwitat
Lübeck

- Frauen gehen gerne shoppen, Männer lieben Fußball. Das ist, auf den Punkt gebracht, der Unterschied zwischen den Geschlechter. Auch in Kristof Magnussons Stück „Männerhort“, das gerade im Lübecker Theater Partout vor vollem Haus Premiere feierte, wurden diese Vorurteile munter bedient. Und manch männlicher Zuschauer konnte sich ein bestätigendes Nicken nicht verkneifen. Dennoch hatten alle Spaß, glänzte das Stück, das inszeniert wurde von Regisseur Uli Sandau, doch durch witzige Dialoge und durch das hervorragende Spiel der Schauspieler.

Tatort: ein Kellerraum im „Happy-Einkaufsparadies“. Hier treffen sich jeden Sonnabend drei genervte Männer, um heimlich Fußball zu gucken, während ihre Frauen Klamotten kaufen und das sauer verdiente Geld ausgeben. Dieser Männerhort, gespickt mit Sofa, Fernseher und Kühlschrank für das Bier, ist ihr geheimer Rückzugsort vor der ganzen „Shopping-Scheiße“. Denn, „immer wenn man denkt, man hat es geschafft, kommt ein Schuhgeschäft.“ Da sind der ewig notgeile Lars (wunderbar: Reiner Lorenz) mit seinen zwei Handys — eins für die Ehefrau, eins für seine Dates; der verklemmte IT-Spezialist Errol (Gunnar Titzmann), der als ewiger Zweiter verspottet wird („Ich bin kein Loser, ich bin Programmierer“) und Pilot Helmut (Andreas Gräbe), der sich im Laufe des Stücks zum Frauenversteher mausert („Männer mögen Fußball und sich mit den Kumpels treffen. Frauen dagegen haben ein Innenleben“). Eines Tages stößt Brandschutzbeauftragter Mario (herrlich bissig und gemein: Florian Sellke) zum Trio dazu und mischt die geflohenen Pantoffelhelden gründlich auf.

Das Premierenpublikum war begeistert. mg

Nächste Aufführungen: 15. und 16. November, jeweils 20 Uhr.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Dienstag treten 23 junge Musiker an.

09.11.2013
Kultur im Norden „Scharp vör“, „Schuf an“, „Kreihnsdörp Helau“ und „Eickboom Eule“ — Im Nordwestkreis beginnt die Narrenzeit - Helden in Strumpfhosen

Ab morgen sind die Jecken los. Und seit der Gründung des Grevesmühlener Carnevals Clubs 1974 gehört das Männerballett zum Programm dazu. Ihren großen Auftritt haben die elf Herren am 23. November.

09.11.2013

Zum zweiten Mal hat das Kreisarchiv Nordwestmecklenburg eine Ansichtskarte herausgegeben. Sie zeigt das jetzige Verwaltungsgebäude des Kreises in Wismar, Rostocker Straße 76, im Jahr 1939.

09.11.2013