Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Ein Dorf soll lebenswert bleiben

LN-Filmtipp Ein Dorf soll lebenswert bleiben

Oberndorf, ein Dorf in der Nähe von Cuxhaven mit knapp 1400 Einwohnern, teilt das Schicksal vieler ländlicher Gemeinden: Die Menschen zieht es in die Städte, das Dorf droht auszubluten.

Voriger Artikel
Ein Star zwischen Barock und Rock
Nächster Artikel
Rockfestival unter Dach und Fach

Auch Kinder wollen ihren Ort beleben: Szene aus „Von Bananenbäumen träumen“ von der Hamburger Filmemacherin Antje Hubert.

Quelle: Nordische Filmtage Lübeck

Oberndorf, ein Dorf in der Nähe von Cuxhaven mit knapp 1400 Einwohnern, teilt das Schicksal vieler ländlicher Gemeinden: Die Menschen zieht es in die Städte, das Dorf droht auszubluten. Wohnungen stehen leer, die Schule soll geschlossen werden. Aber Bewohner des Dorfes wollen nicht glauben, dass die Entwicklung unumkehrbar ist. Sie gründen ein Café, kämpfen für die Schule – und entwickeln einen kühnen Plan. Eine Biogasanlage, eine Fischzucht afrikanischer Welse und vielleicht sogar der Anbau tropischer Früchte sollen das Geld für ihre Projekte bringen. Die Hamburger Filmemacherin Antje Hubert hat die Bewohner knapp drei Jahre lang begleitet. In ihrem Dokumentarfilm „Von Bananenbäumen träumen“ erzählt sie von erstaunlichen Erfolgen. Und von der Ansteckungsgefahr, die ein solches Projekt hat. Vier Kinder sind mit Begeisterung infiziert und wollen das Ihre zur Belebung Oberndorfs beitragen.

Heute um 16.15 Uhr im Cinestar-Kino 7

liz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur im Norden