Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Ein musikalisches Erfolgsmodell feiert Jubiläum

Lübeck Ein musikalisches Erfolgsmodell feiert Jubiläum

Der Lübecker Chor I Vocalisti singt auf internationalen Wettbewerben – zum 25-jährigen Bestehen tritt er in St. Aegidien auf.

Voriger Artikel
Lübeck wird zur großen Bühne
Nächster Artikel
Wer wird Lübecks oberster Musiker?

Sänger aus Norddeutschland singen in dem erfolgreichen Kammerchor I Vocalisti. Chorleiter ist Hans-Joachim Lustig (vorne, r.).

Quelle: I Vocalisti

Lübeck. Alles begann mit einer Gruppe Sänger aus Lübeck, die sich mit Mitte 20 zu alt für den Landesjugendchor fühlten. Auf das gemeinsame Singen wollten sie dennoch nicht verzichten und fragten Dirigent Hans-Joachim Lustig, ob er einen Kammerchor mit ihnen gründen würde. I Vocalisti war geboren. 25 Jahre später ist er einer der erfolgreichsten Chöre in ganz Deutschland. Für ihre kreativen Interpretationen werden die Sänger international ausgezeichnet.

Das liege an dem großen Engagement der Mitglieder, sagt Chorleiter Lustig. Der Chor trifft sich einmal im Monat am Wochenende für intensive Proben. Die Sänger bereiten sich auf diese Treffen tagelang zu Hause vor. Denn sie alle sind musikalisch vorgebildet, studieren Musik oder haben Gesangsunterricht. Je nach Projekt kommen bei den Proben, die unter anderen in Jugendherbergen stattfinden, 20 bis 60 Sänger aus Norddeutschland zusammen. Eine Besonderheit an dem Chor ist, dass viele junge Männer für ihn singen. Dabei macht sich der männliche Nachwuchs bei vielen Chören rar.

„Uns verbindet, dass wir alle großen Spaß an der Musik haben“, sagt Lustig. Der Chor sei untereinander sehr eng verbunden. Wer Mitglied werden möchte, muss daher nicht nur eine musikalische Vorbildung mitbringen, sondern auch menschlich ins Team passen, wie es auf dem Internetauftritt von I Vocalisti heißt. Gläubig müssen die Sänger jedoch nicht sein. „Dass wir geistliche Texte singen, ist Zufall, und wir singen auch Weltliches“, sagt Lustig. Im Gegensatz zu den klassischen Texten stehen die modernen Kompositionen. Dafür arbeitet I Vocalisti eng mit bekannten zeitgenössischen Komponisten wie Eric Whitacre, Ugis Praulins oder Michael Ostrzyga zusammen.

Diese Kontakte konnten sie nach ihrem ersten großen Erfolg, dem ersten Bundespreis beim deutschen Chorwettbewerb, knüpfen. „So ein Preis öffnet einem Türen“, sagt Lustig. Auch für Studioaufnahmen:

Mit „Cantate Domino“ bringt der Chor sein viertes Album heraus. Zum 25. Jubiläum tritt I Vocalisti in Lübeck auch mit Songs aus der neuen CD auf.

Das Konzert ist am Sonntag, um 17 Uhr in der Aegidienkirche

ar

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur im Norden