Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 12 ° Sprühregen

Navigation:
Einblicke in die Werkstatt junger Komponisten

Lübeck Einblicke in die Werkstatt junger Komponisten

Im Buddenbrookhaus werden Stücke aufgeführt, die nach Ölbildern von Klaus Bartels entstanden sind.

Lübeck. Eine Konzertreihe im Lübecker Buddenbrookhaus gibt Einblick in die Werkstatt von Komponisten. „Aufbrüche II“ nennt sich die zweite Auflage der Abende mit Neuer Musik, bei dem sich Studierende der Musikhochschule Lübeck (MHL) erproben.

Morgen präsentiert Dieter Mack, renommierter Professor für Komposition an der MHL, gemeinsam mit seinen Studenten eigene Kompositionen zu Bildern aus der Serie „Spaziergang durch das Universum“, die der Künstler Klaus Bartels gemalt hat.

Mehrere Monate beschäftigten sich die Nachwuchskomponisten aus der Klasse von Mack mit den Gemälden des Lübeckers — Bildern von Planeten, von Landschaften und abstrakte Farbkompositionen. Acht Studentinnen und Studenten schufen zu verschiedenen Gemälden Miniaturen für Flöte und Schlagzeug, die jetzt von Ya-Chuan Wu (Flöten) und Kaspar Querfurth (Percussion) gespielt werden. Dieter Mack und Klaus Bartels moderieren das Konzert und geben Einblicke in die Maler- und Komponistenwerkstatt.

Die Bilder werden beim Konzert im Nachbargebäude des Buddenbrookhauses zu sehen sein. Klaus Bartels sagt zu den Werken der jungen Komponisten: „Beim Hören der Stücke habe ich meine Bilder mit geschlossenen Augen wiedererkannt.“ Bartels malte den 29 Ölbilder umfassenden Zyklus nach der Romantrilogie „His Dark Materials“ des britischen Schriftstellers Philip Pullman (67).

Die Serie ist Teil des „MHL-Labors“, in dem Studenten und Dozenten neue Aufführungsformate erproben. Das Buddenbrookhaus bietet mit dem Gebäude Mengstraße 6 den passenden Ort. Hier soll in den nächsten Jahren das Museum zu Werk und Leben der Mann-Familie erweitert werden.

Karten für 4 Euro an der Abendkasse, Beginn: 20 Uhr.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur im Norden