Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 11 ° Sprühregen

Navigation:
Englische Lieder in Schönberg

Schönberg Englische Lieder in Schönberg

Englische Lieder aus zwei Jahrhunderten erklingen heute Abend beim Schönberger Musiksommer.

Schönberg. Englische Lieder aus zwei Jahrhunderten erklingen heute Abend beim Schönberger Musiksommer. „Die Sopranistin Brita Rehsöft konnte für dieses Programm den Leipziger Gambisten Professor Siegfried Pank und den Greifswalder Cembalisten Johannes Gebhardt gewinnen“, heißt es aus der Kirchgemeinde Schönberg als Veranstalterin der Konzertreihe. Es gehe um Liebe und himmlische Freuden, Sehnsucht nach Erlösung, tiefe Innigkeit und tagferne Schwärmereien. „Die Inhalte und Klänge dieses Programmes verflechten sich ineinander und lassen so die hinter dem Titel versteckte sinnlich-phantastische Liebessehnsucht als greifbare Atmosphäre im Raum entstehen“, kündigt die Kirchgemeinde an. Zu hören sind Lieder des 17. Jahrhunderts, der Zeit der berühmten Komponisten Henry Purcell und William Boyce, mit Texten von William Shakespeare und William Blake sowie englische Lieder des 20. Jahrhunderts von Carol Hermann und Dominique Argento mit Texten von Emily Dickinson.

Brita Rehsöft wurde in Grevesmühlen geboren. Seit dem Abschluss des Studiums an den Musikhochschulen Lübeck und Rostock arbeitet sie als Gitarristin, Sängerin und Musikpädagogin. Sie ist in zahlreichen Aufnahmen des NDR-Chors zu hören.

Das heutige Konzert beginnt um 20 Uhr in der Sankt-Laurentius-Kirche. Eintrittskarten sind für zehn Euro, ermäßigt acht Euro, an der Abendkasse zu haben. Sie öffnet um 19.30 Uhr. Für Kinder ist der Eintritt frei.

jl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur im Norden