Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Norden Ernst Augustin erhält Lübecker Literaturpreis
Nachrichten Kultur Kultur im Norden Ernst Augustin erhält Lübecker Literaturpreis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:51 21.12.2012
Ernst Augustin erhält den Lübecker Literaturpreis. Foto: Uwe Zucchi/Archiv
Lübeck

Die Preisverleihung soll nach Angaben der Kulturstiftung der Hansestadt Lübeck vom Donnerstag im Rahmen des diesjährigen Literaturtreffens am 27. Januar stattfinden. Die Jury begründete die Wahl Augustins damit, dass er wie kein anderer die Imagination ins Zentrum eines sowohl vielgestaltigen als auch formbewussten Werks stelle. Der 85-Jährige, der zunächst als Arzt und bis 1985 als psychiatrischer Gutachter arbeitete, veröffentlichte zahlreiche Romane. Sein jüngstes Werk „Robinsons blaues Haus“ war für den Deutschen Buchpreis 2012 vorgeschlagen worden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Schriftsteller Ernst Augustin erhält den Lübecker Literaturpreis „Von Autoren für Autoren“. Die mit 7500 Euro dotierte Auszeichnung wird von den Teilnehmern des Lübecker Literaturtreffens um Günter Grass vergeben.

21.12.2012

Im Streit um Teile einer altägyptischen Sammlung verlangen die Mannheimer Reiss-Engelhorn-Museen (REM) vom Hamburger Besitzer Geld. Der Kaufmann müsse die Kosten übernehmen, die dem Museum bislang durch die geplante Übernahme der Sammlung entstanden seien, forderte Generaldirektor Alfried Wieczorek am Mittwoch in Mannheim.

21.12.2012

Das Thalia Theater in Hamburg hat die geplante Uraufführung „Wir sind noch einmal davongekommen / Kein Licht I & II“ von Elfriede Jelinek verschoben. Sowohl Regisseur Dimiter Gotscheff als auch die Autorin hätten zuletzt Zweifel gehabt, ob sich das Stück der Nobelpreisträgerin überhaupt in Kombination mit dem Drama von Thornton Wilder auf die Bühne bringen lasse, sagte der Dramaturg am Thalia Theater, Carl Hegemann, der Nachrichtenagentur dpa.

21.12.2012