Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -5 ° Schneeschauer

Navigation:
Farbenfrohe Ölmalerei im K70 ausgestellt

Lübeck Farbenfrohe Ölmalerei im K70 ausgestellt

Drei, die sich gut kennen und gut verstehen – Alfred Hitz, Brigitta Fricke und Catrin Kayser stellen gemeinsam im Kunstraum K70 an der Engelsgrube 70 aus: „in Bewegung“heißt die Ausstellung farbstarker Ölmalerei. Der Titel steht gleichzeitig für Offenheit und Experimentierfreude.

Lübeck. Brigitta Fricke malt schon seit mehr als 20 Jahren. Die 63-Jährige machte die Erfahrung, dass Farben selbst zu Dynamik und Bewegung neigen. Sie verlegte das Malen aus dem Freien ins Atelier und experimentierte mit Farben, Flächen und Formen. Ihre abstrakten Bilder überlässt sie nicht dem Zufall, es sind wohlüberlegte Kompositionen – zum Teil in Pastelltönen wie bei „Move“. Bei „Verve“

dominieren dynamische Farbschwünge.

Inspirierende Vorlage

Während Brigitta Fricke Vorlagen wie Fotos ablehnt, nimmt Alfred Hitz diese als Inspiration. Sein gegenständliches Bild „Farol des Santa Marta“ zitiert den Leuchtturm von Santa Marta in Portugal. In weiteren Bildern drückt sich die Vorliebe des 67-Jährigen für Sport aus: schwarz-gelbe Synchronschwimmer und ein Hochspringer – knallroter Körper auf türkisfarbener Fläche – transportieren Dynamik und Bewegung.

Catrin Kayer ist ähnlich wie Brigitta Fricke vom Gegenständlichen (Wellen und Himmel) zum Abstrakten gelangt. Mit der Zunahme ihres „Farbbedürfnisses“ wurden die Motive ungegenständlicher, die Bildformate größer, die Farbgebung üppiger. In ihren Blütenbildern mit pastosem Farbauftrag sind Pflanzenteile eingearbeitet.

Die Bilder „in Bewegung“ sind in einer Klasse der Kunstschule der Gemeinnützigen entstanden, die der Lübecker Bildhauer Tim Maertens betreut. Er spricht zur Eröffnung. dku

Vernissage heute um 19.30 Uhr, Ausstellung bis 3. März, Do und Fr 17-19 Uhr, Sa 11-14 Uhr

LN

Voriger Artikel
Mehr aus Kultur im Norden