Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Norden „Faust“ in Lied und Text in Lübeck
Nachrichten Kultur Kultur im Norden „Faust“ in Lied und Text in Lübeck
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:10 17.08.2018
Lübeck

Robert Schumann hat im Laufe von neun Jahren in lockerer Folge Musik zu unterschiedlichen „Faust“-Szenen verfasst – ein Werk zwischen Oper, Kantate, Oratorium und Chorsinfonie. Mit Goethes „Faust“

hat der Schauspieler Klaus Maria Brandauer sich schon als Kind beschäftigt, die Rolle des Opportunisten Hendrik Höfgen alias Gustaf Gründgens in „Mephisto“ (1982) bedeutete für ihn den internationalen Durchbruch. Für die morgige Lübecker Aufführung hat der 75-Jährige sich noch einmal in das Thema vertieft. Korrespondierend zu Schumanns Musik hat er Texte von Schumann, aber auch von Heinrich Heine und jüngeren Autoren ausgewählt. Zusammen mit Frank Siebert, Programmverantwortlicher des SHMF, hat Brandauer sein Konzept in Lübeck durchgesprochen. „Es entsteht plötzlich eine ganz neue Dichte und Emotionalität. Aus Schumanns Flickenteppich wird eine Einheit“, schwärmt Siebert von der Zusammenarbeit mit dem Weltstar.

Brandauer wird die Texte lesen, es musizieren das Sønderjyllands Symfoniorkester unter Matthias Janz, der Flensburger Bach-Chor, der Symphonische Chor Hamburg und Solisten.

„Faust“-Szenen, Sonntag, 19 Uhr, Lübeck, MuK, Karten gibt es in den LN-Geschäftsstellen, den bekannten Vorverkaufsstellen oder online unter www.shmf.de

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zwei Jahre war die Kunsthalle St. Annen an der Spitze verwaist, jetzt hat Antje-Britt Mählmann die kuratorische Leitung des Hauses übernommen. Die Kunsthistorikerin hat zuletzt in der Emder Kunsthalle gearbeitet und dort die erfolgreiche Ausstellung „American Dream“ mit kuratiert.

17.08.2018

Lucía, Richard und Evelyn – diese drei Menschen sind für kurze Zeit ein Trio – miteinander verbunden durch ein dunkles Geheimnis. Dass sich aus dieser Konstellation viel Gutes entwickeln kann, erzählt Isabel Allende in ihrem neuen Roman „Ein unvergänglicher Sommer“.

17.08.2018

Ein Ehepaar macht sich seit Jahren stark gegen Rechts – auch mit einem Rockfestival. Immer wieder lädt es nach Jamel, einem Dorf mit 40 Einwohnern in der mecklenburgischen Gemeinde Gägelow, und am kommenden Wochenende ist es wieder soweit: „Jamel rockt den Förster“.

17.08.2018