Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Festakt erinnert an Günter Grass: Salman Rushdie kommt nach Lübeck

Lübeck Festakt erinnert an Günter Grass: Salman Rushdie kommt nach Lübeck

Am 16. Oktober 2017 wäre der vor zwei Jahren verstorbene Günter Grass 90 Jahre alt geworden. Mit einem Festakt erinnern prominente Autoren am 28. November in der Musik- und Kongresshalle Lübeck an den Literaturnobelpreisträger. Eine ganz besondere Ehre: der indisch-britische Schriftsteller und Grass-Freund Salman Rushdie kommt aus diesem Anlass nach Lübeck.

Voriger Artikel
Der Berg ruft – aber warum nur?
Nächster Artikel
„Bis abgerungene Schönheit aufleuchtet“

Schriftsteller Salman Rushdie.

Quelle: dpa

Lübeck. 1989 verurteilte der iranische Staatschef Ayatollah Khomeini Salman Rushdie wegen seines Buches „Satanische Verse“ mittels einer Fatwa zum Tode. Daraufhin sagte die Akademie der Künste in Berlin eine bereits geplante Veranstaltung mit Rushdie ab. Grass forderte die Akademie vergeblich auf, die Lesung trotzdem durchzuführen. Da dies nicht geschah, trat Grass aus Protest aus der Akademie aus. Kurzerhand organisierte er eine eigene Lesung mit Rushdie in Berlin, um die Freiheit des Wortes zu gewährleisten.

Rushdie und Grass waren nicht nur miteinander befreundet, sie beeinflussten sich auch literarisch. 1999 äußerte Rushdie über seinen Schriftstellerkollegen: "Ich halte ihn für den größten europäischen Romancier in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Die Trommelschläge von Grass' großem Roman haben mich stets dazu angetrieben, immer aufs Ganze zu gehen; immer zu versuchen, mehr als alles zu geben; auf ein Sicherheitsnetz zu verzichten und nach den Sternen zu greifen."

Salman Rushdie wird in Lübeck zudem seinen neuen Roman „Golden House“ vorstellen. Darin nimmt er Bezug auf die politischen Ereignisse der unmittelbaren Gegenwart und schreibt über die amerikanische Gesellschaft und das neue Gefüge der Macht. Im Rahmen des Erinnerungsabends in der Musik- und Kongresshalle lesen die Autoren des von Günter Grass initiierten Lübecker Literaturtreffens Eva Menasse, Dagmar Leupold, Benjamin Lebert, Fridolin Schley und Tilman Spengler aus Werken des Literaturnobelpreisträgers.

Beginn ist um 19:30 Uhr (Einlass ab 18 Uhr). Der Eintritt kostet 20 (ermäßigt 15) Euro. Karten gibt es in der MuK (Tel. 0451/7904400), unter www.muk.de, im Pressezentrum (Tel. 0451/7996060) und bei allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel