Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 1 ° Gewitter

Navigation:
„Figur und Bild“: Neue Ausstellung im Künstlerhaus

Plüschow „Figur und Bild“: Neue Ausstellung im Künstlerhaus

Am heutigen Sonnabend, 6. Juli, wird im Künstlerhaus Schloss Plüschow eine neue Ausstellung eröffnet. Zu sehen sein werden dann Gemälde von Oskar Manigk und Skulpturen von Anne Sewcz.

Plüschow. Am heutigen Sonnabend, 6. Juli, wird im Künstlerhaus Schloss Plüschow eine neue Ausstellung eröffnet. Zu sehen sein werden dann Gemälde von Oskar Manigk und Skulpturen von Anne Sewcz. Beginn der Veranstaltung ist um 17 Uhr. Geöffnet ist die Ausstellung mit dem Titel „Figur und Bild“ bis zum 18. August.

Anlässlich der Eröffnung spricht am Sonnabend Dr. Kornelia Röder, Kunsthistorikerin aus Schwerin, über die ausgestellten Kunstwerke. Untermalt wird der Abend mit Musik des Flötisten Arevik Khachatryan. Einen Höhepunkt wird es am Sonnabend, 27. Juli, geben. Dann zeigt Oskar Manigk unter dem Titel „Ein Herz geht auf die Reise“ eigene Filme.

Mit dieser Ausstellung stellt das Mecklenburgische Künstlerhaus Schloss Plüschow zwei außerordentliche Künstlerpersönlichkeiten aus Mecklenburg-Vorpommern in einer umfangreichen Ausstellung vor.

Beide Künstler haben eine sehr unterschiedliche aber individuell stark ausgeprägte eigene künstlerische Handschrift entwickelt und sind weit über die Grenzen unseres Bundeslandes hinaus bekannt.

Von Oskar Manigk sind in der Ausstellung Arbeiten auf Papier und großformatige Bilder auf Leinwand zu sehen. In seinen neuen Arbeiten treten Frida Kahlo, Herta Müller, Leni Riefenstahl, Willi Nelson und Ami Winehouse auf. Allerdings malt er keine Porträts, sondern bezeichnet sie als „Bildgestalten“, sie sind gespeist aus Bildern der Medien, aus Selbstbildnissen und Fotografien.

Die Bildhauerin Anne Sewcz arbeitet parallel zur plastischen Arbeit auf Papier. Es entstehen abstrakt-figürliche Blätter in unterschiedlichen Techniken. Die Ausstellung zeigt diese Papierarbeiten im Wechselverhältnis zu Skulpturen aus Bronze, Holz oder Marmor.

Oskar Manigk wurde 1934 in Ückeritz (Usedom) geboren und lebt heute in Berlin und Ückeritz. Anne Sewcz wurde 1958 in Schwerin geboren. Sie studierte 1977 bis 1982 an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee. Sie lebt und arbeitet in Crivitz.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur im Norden