Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Norden Bis Januar spielt das Figurentheater im Kolk
Nachrichten Kultur Kultur im Norden Bis Januar spielt das Figurentheater im Kolk
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:44 25.09.2018
Mirjam Hesse aus Berlin kommt mit der Geschichte von der kleinen Nachtigall ins Lübecker Figurentheater. Quelle: hfr
Lübeck

Eigentlich sollten jetzt schon Bauleute die Regie im Figurentheater im Kolk übernehmen, doch dieses Jahr bleibt die Bühne noch den Puppenspielern erhalten. Bis zum 5. Januar kann man in den traditionsreichen Räumen noch zahlreiche Aufführungen für Kinder und Erwachse erleben, verkündet Theaterleiter Stefan Schlafke.

Die neue Spielzeit beginnt an diesem Freitag um 15 Uhr mit einem besonderen Gastspiel: Die junge Berliner Figurenspielerin Mirjam Hesse gastiert mit der Geschichte „Die Nachtigall“ nach Hans Christian Andersen für Kinder ab fünf Jahren. „Eine neue, erfrischende Art des Figurentheaters“, schwärmt Stefan Schlafke. Bekannte Erwachsenen-Stücke wie „Rungholts Ehre“, „Linie 1“, „Im Weißen Rössl“ oder „Der Schimmelreiter“ stehen ebenso auf dem Programm wie Kinderaufführungen. Eine Premiere kündigt Schlafke mit seinem Kobalt-Theater an: Die Geschichte von Emil Elch und dem Troll Hugo erhält eine Fortsetzung – die Troll-Weihnacht. Premiere ist am 24. November. Zu Gast ist auch wieder das Theaterkabarett aus Winsen mit „Gewaltlich“ (6. Oktober).

Opern wie „Rigoletto“ werde es in dieser Saison nicht geben – die sind dann dem neuen Spielort im Theater Lübeck vorbehalten. Wenn ab Anfang nächsten Jahres das Haus im Kolk entkernt und umgebaut wird, finden die Aufführungen des Figurentheaters vom 5. Februar 2019 bis Ostermontag im Jungen Studio statt. Allerdings nur an den Wochenenden, das ist dem aktuellen Spielbetrieb des Theaters geschuldet. Ab kommendem Herbst wird dann das Hansemuseum als neue zeitweilige Spielstätte für eine besondere Atmosphäre sorgen.

Während Stefan Schlafke sich ums Programm, neue Stücke und Spielstätten kümmert, ist er gleichzeitig mit den Umbauplänen und neuem Konzept eines Figurentheater-Zentrums im Kolk beschäftigt. Das Theaterfiguren-Museum und das Figurentheater werden die Häuser tauschen und mit einem Durchgang verbunden, es gibt eine neue Bühne und beide Einrichtungen werden durchgängig geöffnet sein. Noch feilen alle Beteiligten an den Details, in einem Depot werden akribisch alle Ausstellungsstücke archiviert. Wenn alles nach Plan vorangeht, werden die neuen Häuser 2021 eröffnen, sagt Schlafke. Um in der Öffentlichkeit präsent zu bleiben, wird ab dem kommenden Jahr in einem Zirkuswagen in der Nähe des Holstentors der Ticketverkauf stattfinden und es gibt Infos über den Bauverlauf.

Petra Haase

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Kultur im Norden 12. Lübecker Theaternacht - Grusel, Goodman, Glühwein

2800 Besucher ließen sich bei der 12. Lübecker Theaternacht von Musik, Schauspiel und Tanz inspirieren. Das sind 100 weniger als im Vorjahr – doch die Veranstalter sind sehr zufrieden.

25.09.2018
Kultur im Norden NDR Elbphilharmonie Orchester - Russische Seele in Lübeck

Mit einem russischen Abend eröffnete das NDR Elbphilharmonie Orchester in der Lübecker MuK die Reihe der Gastspiele dieses Winterhalbjahres, das Publikum war begeistert.

24.09.2018
Kultur im Norden 12. Lübecker Theaternacht - Eine Nacht voller Magie

Komödie, Drama, zauberhafte Momente: Die 12. Theaternacht bot mit 25 Theatern, Ensembles und Projekten an 16 Spielorten in Lübeck die ganze große Show.

22.09.2018