Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Norden Film gegen Ausbeutung siegt in Locarno
Nachrichten Kultur Kultur im Norden Film gegen Ausbeutung siegt in Locarno
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:10 11.08.2018

Yeo Siew Huas Siegerfilm geißelt in einer Mischung aus Thriller, Lovestory und Baustellenreport moderne Formen der Ausbeutung. Er wurde von Produzenten aus Singapur, Frankreich und den Niederlanden finanziert.

Eva Trobisch. Quelle: Foto: Dpa

Als beste Schauspieler zeichnete die Jury unter Vorsitz des chinesischen Regisseurs Jia Zhang-ke die junge rumänische Debütantin Andra Guti für ihre Rolle als rebellischer Teenager in „Alice T.“

(Rumänien/Frankreich/Schweiz) und den Südkoreaner Ki Joobong als alternder Dichter in „Das Hotel am Fluss“ (Südkorea) aus. Bei den Frauen hatte es andere Favoriten gegeben: Hoch gehandelt worden waren die US-Amerikanerin Mary Kay Place („Diane“) und die Türkin Damla Sönmez („Sibel“). Der Preis für Ki Joobong war erwartet worden.

Der Spezialpreis der Jury ging an den einzigen Dokumentarfilm im Hauptwettbewerb, ein Favorit des Festivals: „M“. Regisseurin Yolande Zauberman beleuchtet darin fern von Sensationsgier das Problem des Kindesmissbrauchs in einer ultraorthodoxen Gemeinschaft in Israel. Unerwartet ging der Preis für die beste Regie an die Chilenin Dominga Sotomayor. Ihr Gesellschaftspanorama „Zu alt, um jung zu sterben“ blickt in die 90er Jahre zurück.

Auch die Bundesrepublik kann sich über einen Erfolg auf dem nach Berlin, Cannes und Venedig wichtigsten Filmfestival freuen. Der Preis für den besten Debütfilm im Wettbewerb der Sektion „Cineasti del presente“ („Filmemacher der Gegenwart“) ging an „Alles ist gut“, den ersten Spielfilm der Regisseurin Eva Trobisch. Sie spiegelt darin feinfühlig das Leben einer jungen Frau in einer existenziellen Krise.

Der begehrte Publikumspreis für einen der außerhalb aller Wettbewerbe in abendlichen Freiluftaufführungen gezeigten Filme ging an „BlacKkKlansman“ von Regisseur Spike Lee („Malcolm X“).

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ich war mit einem Sohn auf einer Wanderung an der Ostsee. Auf einer Wanderung zu Fuß, wie man dazu sagen muss, denn die meisten wandern heute ja mit dem Rad.

11.08.2018

Wolfgang Hohlbein schreibt seine Bestseller von Hand. Immer. Er sitzt an einem schwarzen Tischchen in seinem Wohnzimmer und füllt eine ledergebundene Kladde nach der anderen. Seite um Seite mit klarer, kleiner Schrift. Kein Wort ist durchgestrichen, nichts auf die Schnelle hingeschmiert.

11.08.2018

Lübeck. Robert Schumann (1810-1856) steht im Mittelpunkt des SHMF. Selten gespielte Werke von ihm und Stücke seines Bewunderers Hans Zender (geboren 1936) stellten das Festival-Orchester und der Solist Jan Lisiecki vor.

11.08.2018
Anzeige