Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Norden „Fledermaus“ auf der Seebühne von Eutin
Nachrichten Kultur Kultur im Norden „Fledermaus“ auf der Seebühne von Eutin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:12 05.07.2017

Die Operette wird oftmals als zweifelhaftes und erheblich verstaubtes musikalisches Genre belächelt. Für „Die Fledermaus“ von Johann Strauß gilt dies sicherlich nicht. Diese 1874 in Wien uraufgeführte Operette ist eines der Meisterwerke der Gattung, viele Melodien aus dem Werk sind zu Gassenhauern geworden. Am Sonnabend hat „Die Fledermaus“ Premiere bei den Eutiner Festspielen.

Regie führt Dominique Caron, Intendantin der Festspiele. „Wir haben die Handlung aus dem Spätbiedermaier in die 20er Jahre verlegt“, sagt die Regisseurin. „Der Geist jener Zeit bietet ganz einfach mehr und vor allem lustigere Möglichkeiten, die Geschichte zu erzählen.“ Diese Geschichte ist in der Tat zeitlos. Rosalinde betrügt ihren Mann, der betrügt Rosalinde. Dazu kommt noch, dass der ungetreue Ehemann einen Freund und Kollegen beim Karneval unsterblich blamiert hat – jetzt will der alte Kumpel seine Rache. Und dann ist da noch der eher undurchsichtige Prinz Orlofsky – oder handelt es sich um eine Prinzessin? Dominique Caron: „Die Handlung der ,Fledermaus‘ könnte genauso heute spielen. Die Verlegung in die 20er Jahre macht aber Sinn, weil diese Epoche zwischen den Weltkriegen mit all ihrem falschen Glanz zwar einerseits eine Modernisierung brachte, aber dennoch letztlich eine Gesellschaft gebar, in der der Schein wichtiger war als der Kern der Dinge.“

Und wer ist eigentlich dieser Prinz Orlofsky wirklich? „Das lassen wir offen, er erscheint als Mann und Frau. Und mit Milana Butaeva haben wir auch eine Darstellerin von Rang, der man diese Doppelrolle abnimmt.“

Eine „Fledermaus“-Inszenierung steht und fällt mit der Besetzung des Gefängniswärters Frosch. In Eutin übernimmt der aus der TV-Serie „Küstenwache“ bekannte Schauspieler Elmar Gehlen die Rolle. Der überzeugte schon als Maschinist auf dem Küstenwachboot durch seinen trockenen Humor. Fel

Premiere am Sonnabend um 20 Uhr auf der Eutiner Seebühne.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Avi und Omer Avital brachen mit virtuoser Leichtigkeit Genregrenzen zwischen Musik aus Marokko, Israel und Jazz auf.

05.07.2017

Vor 150 Jahren wurde der Maler Emil Nolde geboren – Ein neuer Film beleuchtet seine Verstrickungen in den Nationalsozialismus.

05.07.2017

Jazz-Trompeter Till Brönner in der Lübecker MuK: Ein routiniertes Konzert der Lichtgestalt des deutschen Jazz.

05.07.2017
Anzeige