Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Norden Frankreichs Filmstar Mireille Darc tot
Nachrichten Kultur Kultur im Norden Frankreichs Filmstar Mireille Darc tot
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:13 28.08.2017

Die französische Schauspielerin Mireille Darc ist mit 79 Jahren gestorben. Sie erlag in der Nacht zu gestern den Folgen einer Hirnblutung. Die Schauspielerin, die sich 1972 mit der Agentenfilm-Parodie „Der große Blonde mit dem schwarzen Schuh“ auch international einen Namen machte, hat rund 50 Filme gedreht, darunter „Borsalino“ mit Alain Delon, mit dem sie eine langjährige Beziehung hatte. Darc wurde in Toulon in Südfrankreich geboren, wo sie die Kunsthochschule absolvierte. Danach zog sie nach Paris und arbeitete als Mannequin, ehe sie für den Film entdeckt wurde. Ihr Kinodebüt feierte sie 1960 mit „Riskanter Zeitvertreib“ mit Jean-Paul Belmondo. Zum Durchbruch als Star verhalf ihr wenige Jahre später der psychologische Thriller „Liebe zu dritt“.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Namen der Bands waren vorher nicht verraten worden, trotzdem war „Jamel rockt den Förster“ schon seit Monaten ausgebucht.

28.08.2017

Etwas naiv, etwas tollkühn und mit riesigem Aufwand an Personal: „Carmina Burana“ als SHMF-Finale.

28.08.2017

Die Live-Rezensionen von zwei LN–Redakteuren im Museum Behnhaus waren ein Erfolg.

28.08.2017
Anzeige