Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Norden Geisterstunde mit Bach und Händel
Nachrichten Kultur Kultur im Norden Geisterstunde mit Bach und Händel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:10 11.08.2018

Wenn Johann Sebastian Bach und Georg Friedrich Händel nachts im Museum aus dem Rahmen fallen, Mozartkugeln naschen und sich eine Geisterstunde lang darüber streiten, wer denn nun der bessere Komponist sei, ist das total lustig. Und lehrreich ganz nebenbei, wenn Instrumente erklärt und bekannte Melodien der beiden gespielt werden. Das erlebten gestern Kinder und ihre Familien beim Kindermusikfest in Wotersen. Nachmittags wurde auf der Bühne Geraldinos musikalische Schatzkiste geöffnet, Kinder konnten Instrumente ausprobieren, Walnuss-Kastagnetten und Klopapier-Shaker basteln und Klanggeräte auf der Wiese testen. Das tut die sechsjährigen Emely aus Ammersbek mit Vergnügen. Sie ist mit den Großeltern hier und hat sich auch „Krach mit Bach“ angesehen. Und was war das Beste?

„Dass wir mit denen zusammen singen konnten.“ ph

Kindermusikfest Wotersen heute noch einmal ab 11 Uhr. Eintritt 18 Euro

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ich war mit einem Sohn auf einer Wanderung an der Ostsee. Auf einer Wanderung zu Fuß, wie man dazu sagen muss, denn die meisten wandern heute ja mit dem Rad.

11.08.2018

Wolfgang Hohlbein schreibt seine Bestseller von Hand. Immer. Er sitzt an einem schwarzen Tischchen in seinem Wohnzimmer und füllt eine ledergebundene Kladde nach der anderen. Seite um Seite mit klarer, kleiner Schrift. Kein Wort ist durchgestrichen, nichts auf die Schnelle hingeschmiert.

11.08.2018

Lübeck. Robert Schumann (1810-1856) steht im Mittelpunkt des SHMF. Selten gespielte Werke von ihm und Stücke seines Bewunderers Hans Zender (geboren 1936) stellten das Festival-Orchester und der Solist Jan Lisiecki vor.

11.08.2018
Anzeige