Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Gigantischer Opern-Zyklus

Gigantischer Opern-Zyklus

Richard Wagners „Der Ring des Nibelungen“ besteht aus vier separaten musikalischen Dramen, die zusammen ungefähr 16 Stunden Aufführungszeit benötigen.

Richard Wagners „Der Ring des Nibelungen“ besteht aus vier separaten musikalischen Dramen, die zusammen ungefähr 16 Stunden Aufführungszeit benötigen. Wagner selbst schrieb neben der Musik auch die Libretti für „Das Rheingold“, „Die Walküre“, „Siegfried“ und „Götterdämmerung“. Das gewaltige Werk wurde bei den ersten Bayreuther Festspielen 1876 uraufgeführt.

Der „Ring des Nibelungen“ wurde von Alberich aus dem gestohlenen Rheingold geschmiedet und verheißt unendliche Macht. Wotan entwand Alberich den Ring und bezahlt den Bau seiner Burg mit ihm. Später erkämpft sich Siegfried den Ring, auch ihm bringt er nur Verderben. Als die Welt der Götter im letzten Teil zusammenbricht, erhalten die Rheintöchter ihr Eigentum zurück, es beginnt die Menschenwelt.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur im Norden