Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 0 ° Regenschauer

Navigation:
Gipfeltreffen der Rockstars

Indio Gipfeltreffen der Rockstars

Beim Coachella Festival sollen die Rolling Stones, The Who, Bob Dylan und Roger Waters spielen.

Indio. . Rockfans können sich laut Zeitungsberichten auf ein nie dagewesenes Treffen einiger der größten Rockstars freuen: Insgesamt sechs Größen der Rockmusik — von den Rolling Stones über Bob Dylan bis zu The Who — wollen sich an dem Happening in Coachella in Kalifornien beteiligen, wie die „Los Angeles Times“ gestern berichtete. Es wäre das erste Mal, dass Dylan und Ex- Beatle Paul McCartney bei einem Konzertereignis aufeinandertreffen.

Hinter den Plänen stehen dem Bericht zufolge die Macher des US-Musikfestivals Coachella, das jährlich mehr als 180000 Besucher in die kalifornische Wüste lockt. Das übliche Festival findet an zwei aufeinanderfolgenden Wochenenden im April statt, die Sonderveranstaltung in diesem Jahr ist dagegen dem Bericht zufolge für das Wochenende vom 7. bis 9. Oktober geplant.

Die Coachella-Organisatoren äußerten sich auf Anfrage zunächst nicht zu dem Bericht. Neben der „Los Angeles Times“ berichtete aber auch das Branchenblatt „Billboard Magazine“ über die Planungen.

Bei der Veranstaltung im Oktober sollen die Rolling Stones, Paul McCartney, Bob Dylan, The Who, Neil Young und Rogers Waters von Pink Floyd auftreten. Die in dem Artikel genannten Bands und Solokünstler zählen zu den prägenden Musikern ihrer Generation. Mit Ausnahme des Stones-Gitarristen Ron Wood, der 68 Jahre alt ist, sind sie alle teilnehmenden Musiker über 70 Jahre alt.

Das Konzert im Oktober dürfte enorme Einnahmen bringen. Nach der Band U2 sind die Rolling Stones und Roger Waters die Musiker, die bei Konzerten die höchsten Summen einspielen. Die Rolling Stones sind noch nie in Coachella aufgetreten — anders als Paul McCartney und Roger Waters. Für The Who könnte das Happening in Coachella der letzte öffentliche Auftritt überhaupt werden. Ihre aktuelle Tournee sollte im Mai enden, wurde aber um Juni-Termine auf europäischen Festivals erweitert. Die Gruppe hatte verlauten lassen, dass sie sich von der Bühne zurückziehen werde. The Who existiert seit 1964, von der ursprünglichen Besetzung sind nur noch Gitarrist Pete Townshend und Sänger Roger Daltrey am Leben. In den 1960er und 1970er Jahren spielten The Who auf allen großen Festivals.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur im Norden