Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 15 ° Regen

Navigation:
Grevesmühlener Musiker-Trio bringt erstes Album raus

Grevesmühlen Grevesmühlener Musiker-Trio bringt erstes Album raus

„Rabaukendisko“ alias Christoph Szeska (22), Christoph Körner (25) und Christopher Bauer (25) gehen im Februar auf Tournee.

Grevesmühlen. Heiße und aufregende Tage stehen der Grevesmühlener Band „Rabaukendisko“ gleich zu Beginn des neuen Jahres ins Haus. Am 29. Januar erscheint mit „Nachtschattengewächs“ ihr erstes Album, das sie wenig später bei einer Tournee quer durch Deutschland, Österreich und die Schweiz mit 18 Auftrittsorten ihren Fans und anderen Besuchern vorstellen möchten.

Es sind die kleinen, aber unaufhaltsamen Schritte, die „Rabaukendisko“ in der Musikszene geht. Erst im Jahr 2011 gegründet, triumphierte das Grevesmühlener Trio Christoph Szeska (22), Christoph Körner (25) und Christopher Bauer (25) schon im Jahr darauf beim Oxmox Contest in Hamburg. Als Belohnung durfte die Band im Jahr 2013 beim Deichbrand-Open-Air-Festival in Cuxhaven vor mehr als 10 000 Besuchern auftreten. 2014 siegte „Rabaukendisko“ auch beim Landesrockfestival in der Hansestadt Rostock.

Für einiges Aufsehen hatten die Musiker mit ihrem deutschen Elektro-Pop schon gesorgt und auch neue Fans gewonnen, doch sie wollten mehr. Nach einer EP (eine Variante zwischen einem Album und einer Single) mit fünf Songs im Jahr 2014 sollte ein Album folgen. Doch dafür brauchten die drei „Rabauken“ aus Grevesmühlen neben ihrer Leidenschaft für die Musik vor allem eins: Geld für Werbung, das Drehen eines Videos und die CDs. Auf ihrer Homepage riefen sie ein sogenanntes Crowdfunding-Projekt ins Leben. Diejenigen, die die Band finanziell unterstützen, sollten dafür Dankeschöns wie das neue Album oder auch Wohnzimmerkonzerte erhalten. Letzteres taten Fans aus Reutlingen und Lippstadt, die die Band für jeweils 400 Euro buchten.

„3000 Euro waren das Ziel, das wir bis zum Ende der Aktion am 30. Dezember erreichen wollten. Das haben wir geschafft“, freut sich Christoph Körner. Hätte auch nur ein Euro gefehlt, wäre nach seiner Aussage die Aktion gescheitert und es hätte kein Album gegeben.

13 Songs enthält das Debütalbum. Aufgenommen wurden sie im November in einem Studio in Hamburg. Außerdem wurde ein Video mit bis zu 30 Darstellern, das das Album pushen soll, sowohl in der Hansestadt als auch in Gostorf und Grevesmühlen gedreht.

Vor wenigen Tagen lief mit „Nachtschattengewächs“ bereits ein Song aus dem gleichnamigen Album im Radiosender „N-Joy“. Da waren selbst die Grevesmühlener Musiker überrascht. Am 29. Januar kommt ihr Album auf den Markt. Und wer dann dort einfach mal reinhören möchte, kann dazu www.facebook.com/rabaukendisko aufrufen oder in eines der Konzerte gehen.

Schon am 10. Februar startet die Band „Rabaukendisko“ zu ihrer ersten Tournee. Bis zum 5. März sind die drei Musiker in vielen Orten Deutschlands, in der Schweiz und Österreich unterwegs. Ihre Fans aus dem Norden erleben sie am 12. Februar im Molotow-Club auf St. Pauli in Hamburg und am 13. Februar im M.A.U.-Club in Rostock.

Über die Band
In der Schule und auf Partys haben sich die drei Jungs kennengelernt. Schnell merkten sie, dass sie ein gemeinsames Hobby haben: die Musik. Eine ihrer Qualitäten liegt darin, dass sie mit ihren Songs und klugen Texten Geschichten erzählen — so zum Beispiel von einem Klassentreffen nach fünf Jahren nach dem Abitur.

Ihr Motto: Nicht drauflos schreiben, sie wollen ihren Zuhörern eine Nachricht rüberbringen. Von der Musik kann das Trio noch nicht leben: zwei studieren in Greifswald Psychologie und Jura, einer arbeitet in Hamburg. Textvorschläge für ihre Songs schicken sie sich über das Handy, am Wochenende treffen sie sich in der Heimat.
Wir haben das Album in einem Studio in Hamburg aufgenommen.“Christoph Körner (25)

Dirk Hoffmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur im Norden