Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Schneeregen

Navigation:
Hamburg: Mitmach-Theater mit Ex-Häftlingen

Theater Hamburg: Mitmach-Theater mit Ex-Häftlingen

„Messer-Mord: Klinge steckte noch in der Brust“ lautet der Titel eines Gastspiels des Wiener Performance-Kollektivs God's Entertainment in der Hamburger Kampnagel-Fabrik.

Voriger Artikel
Hamburger Premiere für Mitmach-Theater mit Ex-Häftlingen
Nächster Artikel
Peter Lohmeyer wird Opfer der versteckten Kamera

Die Ex-Häftlinge treten mit Profi-Darsteller auf.

Quelle: Markus Scholz

Hamburg. „Messer-Mord: Klinge steckte noch in der Brust“ lautet der Titel eines Gastspiels des Wiener Performance-Kollektivs God's Entertainment in der Hamburger Kampnagel-Fabrik. Vier Profi-Darsteller und acht entlassene Strafgefangene inszenieren sozialkritisches, realitätsnahes Mitmach-Theater anknüpfend an Büchners Dramenfragment „Woyzeck“ von 1836/37. Bei der Premiere am Mittwochabend musste der Schlussapplaus ausbleiben, denn unter „Scheißbullen“-Rufen fuhren die Akteure unvermittelt in einem ausgemusterten Original-Polizeiauto vom Gelände. Der Abend um Verbrechen und Moral, Freiheit und Geld, Täter und Opfer war nach der Uraufführung im Dezember 2011 in Berlin bereits im März in Wien gezeigt worden. In dem gut einstündigen Spiel, das noch bis 24. November in der Hansestadt läuft, wirken Ex-Häftlinge aus Berlin, Wien und Hamburg mit.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur im Norden