Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Norden Harmonie in Bild und Ton
Nachrichten Kultur Kultur im Norden Harmonie in Bild und Ton
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:12 22.09.2016
Renate Becker (links) und Germa Ohlhaver stellen bei Artler aus.

Germa Ohlhaver v. H. malt abstrakt in Öl, wählt leuchtende, kräftige Farben. Blau- und Grüntöne dominieren auf ihren großformatigen Bildern, manchmal begleitet von federleichtem Weiß oder kontrastiert von einem spannenden Rot- oder Orangeakzent.

Renate U. Becker ist Bildhauerin. Ihre Plastiken kombiniert sie aus manchmal jahrelang gehüteten hölzernen oder metallenen Fundstücken mit Keramiken. Diese brennt sie in der aus Japan stammenden Raku-Technik. Ihre handlichen Skulpturen erinnern an Menschen, Tiere und Fabelwesen oder stellen Symbole wie etwa Kreuze dar.

Die von Material und Form gänzlich unterschiedlichen Objekte beider Künstlerinnen hat Susanne Adler in der Lübecker Galerie Artler mit sicherem Gespür arrangiert: Bilder und Skulpturen beleben und verstärken sich gegenseitig – Vis à vis heißt die Ausstellung, zu der das Artler heute Abend zu einem Gespräch mit den beiden Künstlerinnen einlädt. Ein kurzer Film informiert über die Raku-Technik, mit der Renate U. Becker arbeitet. „Das Charakteristische an Raku sind die farbigen Glasuren“, sagt Renate U. Becker. „Darauf verzichte ich jedoch gänzlich.“ Ihre erdigen Töne erzeugt sie durch das Material – sie nimmt Holzspäne, in die der gebrannte Ton zum Abkühlen gelegt wird. Ausschlaggebend ist auch die Dauer, mit der die Keramik mit Wasser abgelöscht wird. „Meine Werkstücke sind mit der Malerei vergleichbar“, kommentiert die Künstlerin.

Im umgekehrten Fall schafft die Malerin Germa Ohlhaver v. H. Strukturen. Auf den Farbschichten sind Erhebungen und Vertiefungen sichtbar – Mini-Skulpturen. Manchmal wischt sie über die Oberfläche oder setzt impulsive Striche mit dem Pinselstiel. Ihre dynamischen Bilder stammen aus der Serie „nature vivantes“. Renate U. Becker zu ihrer Künstlerkollegin Germa Ohlhaver v. H.: „Wie Du Farben sammelst, sammle ich Formen.“ Sie erntet von ihrem Vis à Vis ein warmes Lächeln. dku

Künstlergespräch und Kurzfilm, Artler, Große Burgstraße 32, Lübeck, heute von 17 bis 19 Uhr.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der „Messias“ ist nach wie vor Händels populärstes Werk – vor allem in London. Dort wurde zu Händels 200.

22.09.2016

Karlrobert Kreiten, geboren 1916 in Bonn, galt als eines der größten pianistischen Talente seiner Zeit.

22.09.2016

Im vergangenen Juli wurde der Komponist Friedhelm Döhl 80 Jahre alt. Am Sonntag veranstaltet der Verein „Neue Musik im Ostseeraum“ eine Konzertmatinee mit Werken von Döhl.

22.09.2016
Anzeige