Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Heinrich Schliemann wird modern präsentiert

Ankershagen Heinrich Schliemann wird modern präsentiert

Museum des Troja-Entdeckers erhält neue Schau.

Ankershagen. . Das Heinrich-Schliemann-Museum Ankershagen (Mecklenburg-Vorpommern) bekommt bis Mitte 2019 eine komplett neue Dauerausstellung. Das Drehbuch dafür wird von Fachleuten der Heinrich-Schliemann-Gesellschaft erarbeitet, sagte der Vorsitzende Rainer Hilse. Das Museum erinnert an den Troja-Entdecker Schliemann (1822-1890).

„Wir wollen die Arbeit Schliemanns und ihn als Persönlichkeit auf moderne Art und Weise präsentieren“, erläutert Rainer Hilse. Themen seien „Schliemann in seiner Zeit“, die Entwicklung der Archäologie, der Fund Trojas und regionale Bezüge wie zum Johann-Heinrich-Voß-Haus in Penzlin. Der Dichter und Homer-Übersetzer Voß (1751-1826) lebte in dem Nachbarort, wo derzeit eine moderne Gedenkstätte entsteht. Für Heinrich Schliemann sollen die Stücke von Johann Heinrich Voß ein Anlass gewesen sein, später antike Stätten zu suchen.

In Ankershagen verlebte der Troja-Entdecker seine ersten zehn Jahre, sein Vater hatte dort eine Pfarrstelle inne. Nachdem Schliemann als weltweit tätiger Kaufmann zu Wohlstand gekommen war, widmete er sich der Archäologie und war vor allem in Griechenland aktiv. Er liegt in Athen begraben.  

Internet: http://schliemann-museum.de/

LN

Voriger Artikel
Mehr aus Kultur im Norden